Newsticker

USA: Fünf Millionen gemeldete Corona-Infektionen seit Beginn der Pandemie
  1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Dietershofer Feuerwehr zieht Bilanz

01.02.2020

Dietershofer Feuerwehr zieht Bilanz

Für 25 Jahre aktiven Dienst in Dietershofen erhielt Markus Wegele das Feuerwehr-Ehrenzeichen. Gratuliert hat Kommandant Karl Danner.
Bild: Falzboden

Zahlreiche Übungen und vier Einsätze

In zahlreichen Übungen hat sich die Dietershofer Feuerwehr im vergangenen Jahr für den Einsatz im Ernstfall gewappnet. Kommandant Karl Danner berichtete bei der Jahresversammlung, dass die 40 Mann starke Wehr, davon zwei Jugendliche, zu vier Einsätzen gerufen wurde, darunter ein Traktor- und ein Dachstuhlbrand. Hinzu kam etwa die Absperrung beim Viehscheid in Oberschönegg oder beim Eschgang. Danner erklärte den Aktiven noch einmal den richtigen Ablauf nach einer Alarmierung und wies darauf hin, dass es wichtig sei, die Kameraden zügig einsatzbereit zu melden und immer Schutzkleidung zu tragen.

Neben einem Erste-Hilfe-Kurs und sechs Übungen zu Einsatzfällen standen wieder gemeinsame Übungen mit anderen Wehren an, darunter eine Hauptübung in Weinried und eine Übung bei der Firma Ehrmann. „13 Kameraden bereiteten sich in sieben Übungen für das Leistungsabzeichen vor“, berichtete Jugendleiter Stefan Schedler und lobte den Ablauf sowohl beim Training als auch bei der Prüfung.

2020 stehen erneut einige Übungen auf dem Programm, darunter die Hauptübung, die diesmal in Dietershofen stattfinden soll. Obendrein sind zehn Kameraden zum Truppführer-Lehrgang in Babenhausen angemeldet. Im Frühling soll ein Motorsägen-Kurs stattfinden.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Erneut wies Kommandant Danner darauf hin, dass Rauchmelder in Wohnräumen seit 2018 Pflicht sind. Zudem sagte er: „Wer seinen Pool aus dem Hydranten befüllen will, meldet sich bitte bei Gemeindemitarbeiter Walter Kramer. Er verfügt über die nötigen Gerätschaften und meldet den Verbrauch der Gemeinde zur Abrechnung.“ Das Feuerwehrhaus erhielt laut Danner einen neuen Anstrich und wurde turnusgemäß von der Kreisbrandinspektion besichtigt – ohne Beanstandungen. Bürgermeister Günther Fuchs lobte das tadellos geführte Gebäude: „Das Dietershofer Feuerwehrhaus ist ein Vorzeigefeuerwehrhaus.“

Als Vorsitzender des Feuerwehr- und Brauchtumsvereins, der 41 Mitglieder zählt, berichtete Karl Danner über dessen Aktivitäten. Der Verein organisierte ein Funkenfeuer, stellte den Maibaum auf und richtete ein Gockelgrillfest aus. All diese Veranstaltungen sind auch in diesem Jahr geplant. Den Maibaum wird der Verein voraussichtlich selbst spenden, da die Dietershofer Wehr seit 140 Jahren besteht.

Kreisbrandmeister Josef Heinzler zeichnete Markus Wegele mit dem Feuerwehr-Ehrenzeichen für 25 Jahre aktiven Dienst aus. (fada)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren