Newsticker

Tschechien, Luxemburg und Tirol zu Corona-Risikogebieten erklärt
  1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Ein Bienenschwarm zu Besuch

16.07.2010

Ein Bienenschwarm zu Besuch

Für das gelungene Bienen-Outfit und die vorgeführten Tänze ernteten die Filzinger Kindergartenkinder beim Lindenbaumfest viel Beifall. Foto: sar
Bild: sar

Altenstadt-Filzingen Das Filzinger Lindenbaumfest gehört zu den attraktivsten unter den regionalen Sommerfesten. Der idyllische Platz unter der Dorflinde, das kulinarische Angebot und das ehrenamtliche Engagement der örtlichen Lindenbaumfreunde machen das Sommerfest zu einem Publikumsmagneten.

Für den ersten Höhepunkt im Festprogramm sorgte gekonnt der Filzinger Kindergarten " St. Martin". Mit lustig geschminkten Bienengesichtern und -kostümen eroberten die Kinder im Nu die Sympathie der Zuhörer. Nach dem Begrüßungslied "Guten Tag" und dem weltbekannten Titel "Biene Maja" forderte das Publikum eine Zugabe, die die Kinderschar gerne gewährte. "Das war hier ein schöner Abschluss für unser Kindergartenprojekt Biene", fügte die Kindergartenleiterin Carina Markthaler an, die zusammen mit den beiden Betreuerinnen alle Kinder geschminkt hatte.

Zur Freude der vielen Kinder stand auch die beliebte Rollenrutsche bereit, die eine wilde Fahrt möglich machte. Das beliebte Spielmobil brachte die Kinderaugen ebenfalls zum Strahlen und sorgte für viel spielerische Abwechslung. "Man sieht wie groß und eng der Zusammenhalt innerhalb der Filzinger Dorfgemeinschaft ist", erkannte der Zweite Bürgermeister Ernst Wüst. Und tatsächlich ist ein Großteil der Filzinger auf den Beinen gewesen, um das Fest auszurichten. Wüst stellte auch den sozialen Aspekt des Lindenbaumfestes in den Vordergrund. Der Erlös aus Aktivitäten der örtlichen Lindenbaumfreunde dient ausschließlich dem guten Zweck. Gefördert werden dabei vor allem Vorhaben im eigenen Dorf. Dazu gehören etwa der Kindergarten, Kirchliches und die Unterstützung der Dorfjugend. "Unser Fest ist beste Teamarbeit, aus der höchstens das Engagement unseres Vorsitzenden Anton Konrad herauszuheben ist", betonte Robert Wiedemann.

Musikalische Partystimmung für eine laue Sommernacht steuerte die Musikgruppe "D'Spitzbuaba" bei.

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren