Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
USA schließen die Lieferung von Kampfjets an die Ukraine nicht aus
  1. Startseite
  2. Illertissen
  3. Er konnte sein Altenstadt nicht vergessen

01.06.2010

Er konnte sein Altenstadt nicht vergessen

Von Leo Rose † existiert - soweit bekannt - kein Bild, von seinem Vater, dem Altenstadter Schulmeister Hermann Rose, auch nur diese eine Aufnahme (oben). Das Bild unten zeigt Leo Roses Mutter Ida (sitzend) und seine Schwester Berta vor der Synagoge in Altenstadt. Die Fotoabzüge hat uns Heimatforscher Günther Backhaus zur Verfügung gestellt. Foto: zg
2 Bilder
Von Leo Rose † existiert - soweit bekannt - kein Bild, von seinem Vater, dem Altenstadter Schulmeister Hermann Rose, auch nur diese eine Aufnahme (oben). Das Bild unten zeigt Leo Roses Mutter Ida (sitzend) und seine Schwester Berta vor der Synagoge in Altenstadt. Die Fotoabzüge hat uns Heimatforscher Günther Backhaus zur Verfügung gestellt. Foto: zg
Foto: zg

Altenstadt Viele Jahre ist Leo Rose im Sommer in seine schwäbische Geburtsheimat Altenstadt gekommen. Häufig blieb er nur einen Tag lang, nie sehr viel länger. Künftig werden seine Freunde vergeblich auf ihn warten. Erst in diesen Tagen ist bekannt geworden, dass Rose Mitte Dezember 2009 in Jerusalem nach Herzanfällen verstorben ist.

Der Name Rose hat in Altenstadt bis heute einen guten Klang. Leos Vater Hermann Rose war viele Jahre der Hauptlehrer der jüdischen Schule des Orts; er übte zudem sämtliche religiösen Ämter in seiner Kultusgemeinde aus und schrieb die Geschichte der jüdischen Gemeinde des Orts auf. Man war tolerant dazumal in der Iller-Gemeinde. Bei Hermann Roses Beisetzung sprach auch der katholische Geistliche, heute erinnert der Hermann-Rose-Platz an ihn. Leider änderten sich später die Zeiten. Mutter Ida Rose starb im Konzentrationslager (KZ) Theresienstadt. Auch Sohn Albert hat das Dritte Reich nicht überlebt. Leo Roses Schwester Berta wanderte nach San Francicsco aus, Bruder Norbert nach Südafrika.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.