Newsticker

Merkel betont Notwendigkeit weiterer Corona-Beschränkungen
  1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Erneuter Polizeieinsatz am Illertisser Bahnhof

Illertissen

18.10.2017

Erneuter Polizeieinsatz am Illertisser Bahnhof

Der Illertisser Bahnhof hat erneut die Polizei beschäftigt – das war am Montagabend weithin zu hören: Es kam zu einer lautstarken Auseinandersetzung zwischen mehreren Beteiligten.
Bild: Alexander Kaya (Symbol)

Betrunkene pöbeln Passanten an. Es war längst nicht der erste Fall.

Der Illertisser Bahnhof hat erneut die Polizei beschäftigt – das war am Montagabend weithin zu hören: Es kam zu einer lautstarken Auseinandersetzung zwischen mehreren Beteiligten. Drei alkoholisierte Personen attackierten Passanten verbal. Weiterer Ärger konnte durch die Besatzung einer Polizeistreife verhindert werden: Die Beamten verwiesen die Betrunkenen des Platzes, sagte Polizeisprecher Jürgen Salzmann auf Nachfrage. Die Angesprochenen leisteten der Anweisung Folge.

Der Bahnhof beschäftigt die Illertisser Ordnungshüter immer wieder, zum Beispiel, als es Ende September zu einer versuchten Gefangenenbefreiung kam. Ein Betrunkener schlug seine ebenfalls alkoholisierte Freundin, Polizisten mussten körperlichen Zwang anwenden. Trotz allem wollte die Frau den 32-Jährigen aus dem Streifenwagen befreien und öffnete eine Tür. Der Betrunkene konnte jedoch wieder festgenommen werden.

Im Frühjahr hatten sich drei Betrunkene am Bahnhof geprügelt, im August ein Unbekannter einen Jugendlichen überfallen und ihn mit dem Tod bedroht. Man habe den Bahnhof durchaus im Blick, sagte Polizeisprecher Salzmann. „Es ist ein sogenannter Brennpunkt, so wie in vielen Kommunen.“ (caj)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren