Newsticker

Personenschützer mit Corona infiziert: Heiko Maas in Quarantäne
  1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Fünf Mädels und eine Gitarre

22.01.2011

Fünf Mädels und eine Gitarre

Sie treffen sich und machen zusammen Musik (von links): Gitarristin Jenny Scheuer, Susanna Haugg, Patricia Roe, Katrin Zwing und Theresa Wolf. Foto: lor
Bild: lor

Sie sind jung, impulsiv und sorgen dafür, dass in Osterberg die Sparte des Jugendchors nicht unbesetzt bleibt. Dennoch wären einige Gleichgesinnte als Verstärkung willkommen. Einen Chorleiter hingegen halten Jenny Scheuer (16) mit Gitarre, Susanna Haugg (13), Patricia Roe (13), Katrin Zwing (13) und Theresa Wolf (12) zunächst nicht für zwingend notwendig.

"Macht doch einen Jugendchor auf, ihr schafft das schon alleine", hatte ihre bisherige Chorleiterin Andrea Schmid erklärt, nachdem die fünf jungen Damen über den Kinderchor "Only Angels" hinausgewachsen waren. Sechs Jahre gehörten sie ihm an. Zwischenzeitlich ist es den Sängerinnen aber zu langweilig, wenn immer kleine Sänger nachrücken und ständig bekannte Lieder eingeübt werden.

Voller Tatendrang haben die fünf Mädels vergangenen Herbst ihre Probenarbeit aufgenommen. Mit Stimmübungen, so wie sie es gelernt haben, und ordentlich Selbstbewusstsein, welches ihnen ihre ehemalige Chorleiterin zuspricht. Geprobt wird jeden zweiten Freitag, wobei die Dauer variieren kann, wie so manches andere, weil über alles abgestimmt wird. Mit dem Unterordnen hätten sie kein Problem, sagen sie. "Beim Kinderchor haben wir auch immer abgestimmt, die Mehrheit wird akzeptiert", erklärt Jenny Scheuer. Aber jeder könne Vorschläge einbringen, ob es sich um Lieder handele oder eben anderes. Als Gitarristin kommt ihr automatisch eine Art Führungsrolle zu, denn ihre Akkorde geben den Takt vor. Dass sie zugleich singt, empfindet sie keineswegs als schwierig: "Anders könnte ich gar nicht Gitarre spielen." Sie mag ganz unterschiedliche Musikrichtungen, Rock, Pop, Metal aber besonders gerne.

Jede Menge Ideen und Stoff aus Büchern und dem Internet

Fünf Mädels und eine Gitarre

Ihr Liedmaterial beziehen die Mädels aus Büchern oder laden sich die Noten vom Internet herunter. "Da gibt es jede Menge, Ideen und Stoff gehen uns bestimmt nicht aus", versichert Katrin Zwing, die noch Klarinette spielt. Patricia Roe, eine Trompetenschülerin, schätzt es, dass jeder unter ihnen seinen eigenen Kopf hat und sie gleichwohl auf einer Wellenlänge liegen. "Manchmal telefonieren wir uns kurzfristig zusammen, manchmal proben wir zwei oder drei Stunden lang, es macht immer Spaß." Ausschlaggebend sei auch, dass sie dicke miteinander befreundet sind, glaubt Susanna Haugg. "Wenn noch einige mitmachen wollten, könnten wir mehrstimmig singen", wirbt sie für den Jugendchor. Das Singen ist ihr wichtig. Ähnlich geht es Theresa Wolf, die Bariton in der Jugendkapelle spielt, aber aufs Singen ebenfalls nicht verzichten will.

Zweimal haben sich die Mädels in ihrer Formation bereits der Öffentlichkeit präsentiert, am morgigen Pfarrfamilientag in Osterberg leisten sie ebenfalls ihren Beitrag. Vielleicht finden sich unter ihren Fans interessierte Mitsänger oder ein möglicher Chorleiter. Auch nach einem Namen wird noch gesucht. Manchmal entwickeln sich Dinge von der Gegenseite her.

Weitere Informationen bei Andrea Schmid, (0 83 33) 27 45

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren