1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Grüne, ÖDP und AB kämpfen gemeinsam um Sitze im Stadtrat

Illertissen

28.11.2019

Grüne, ÖDP und AB kämpfen gemeinsam um Sitze im Stadtrat

Drei Gruppierungen kandidieren auf der gemeinsamen Liste Bündnis 90/Die Grünen–ÖDP–AB für den Stadtrat Illertissen.
Bild: Regina Langhans

Für die Kommunalwahl haben Bündnis 90/Die Grünen–ÖDP–AB in Illertissen eine gemeinsame Liste gebildet. Die Kandidaten im Überblick.

Die Gemeinschaftsfraktion um die Fraktionsvorsitzende Helga Sonntag – bestehend aus den Grünen, der Ökologisch Demokratischen Partei (ÖDP) und den Aktiven Bürgern (AB) – hat wieder eine gemeinsame Liste für die Wahl des Illertisser Stadtrates am 15. März 2020 aufgestellt. Zwei Dutzend Interessierte waren zur Nominierungsversammlung in das Bahnhofshotel gekommen.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Fünf Kandidaten hatten sich entschuldigt, jedoch ihr Einverständnis für ihre Nominierung gegeben. Die Versammlung wurde von der ÖDP-Kreisvorsitzenden Gabriela Schimmer-Göresz geleitet. Unter den Gästen war auch die Grünen-Kreisvorsitzende Mechthild Destruelle.

23 Kandidaten gehen ins Rennen

Noch bevor sie ihre Bewerber für ein Stadtratsmandat aufstellten, legten sich die Anwesenden darauf fest, auf ihrer Kandidatenliste die Namenskombination Bündnis 90/Die Grünen/ÖDP/AB zu führen. Bislang trug die Fraktion – ihrer Vorsitzenden Helga Sonntag entsprechend – den Namen der ÖDP an erster Stelle. Da die Grünen im Landtag als zweitstärkste Partei vertreten sind, könnten sie in der Reihung der Kommunalwahllisten ebenfalls an zweiter Stelle stehen, wenn ihre gemeinsame Fraktion den Namen der Grünen an erster Stelle trage. Schimmer-Göresz empfahl diese Entscheidung: „Es ist zwar nur eine Formsache, wie die Wahllisten angeordnet sind, aber optisch doch eben von Vorteil.“

Grüne, ÖDP und AB kämpfen gemeinsam um Sitze im Stadtrat

Für die gemeinsame Liste haben sich 23 Bewerber aufstellen lassen. Erneut dabei sind die Fraktionsvorsitzende Helga Sonntag (ÖDP), Stadtrat Rüdiger Staht (Grüne) und Stadträtin Rita Schmitt (AB). Für die ÖDP treten außerdem Klaus Allgaier, Gilbert Kammerlander und Beatrice Wöhr an, also insgesamt vier Kandidaten.

Bei den Grünen sind es noch Florian Schmid, Franz Klarer, Joshua Greifenberg, Peter März, Udo Schmidt, Klaus Geiger und somit zusammen sieben Bewerber.

Mit Antje Müller-Knörr, Wolfgang Tengler, Marianne Pfanner, Elias Prem, Jenny Martini, Kirstin Hubert, Walter Knörr, Karin Milde, Inge Reindl, Christine Stürzel, Günter Feiner und Klaus Geiger stellen sich zusammengerechnet zwölf Aktive Bürger zur Wahl. Die Kandidaten wurden einstimmig und im Block nominiert. Anschließend tauschten sich die Bewerber schon mal darüber aus, was sie in Illertissen bewegen wollen. Helga Sonntag sagte: „Ökologische Themen erhalten langsam den Stellenwert, der ihnen angesichts der drohenden Klimaprobleme zukommt.“

Weitere Nachrichten aus der Region lesen Sie hier:

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren