Newsticker
Bundespräsident Steinmeier hat das neue Infektionsschutzgesetz unterzeichnet
  1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Härterer Lockdown trifft die Vhs

27.11.2020

Härterer Lockdown trifft die Vhs

So geht es nach der Entscheidung des Kabinetts weiter

Das Kabinett hat entschieden: Ab dem kommenden Montag, 30. November, darf auch an den Volkshochschulen in Bayern kein Präsenzunterricht mehr stattfinden. Nach den am Donnerstag bekannt gegebenen neuen Regelungen in Bayern sind daneben auch Fahr- und Musikschulen betroffen. Der Unterricht darf hier nur noch digital erfolgen.

Der bisher mögliche Vhs-Präsenzbetrieb in den Bereichen Gesellschaft, Kultur, Berufliche Bildung und Sprachen wird demnach bis zunächst 20. Dezember eingestellt. Für die Volkshochschule im Landkreis Neu-Ulm bedeutet dies, dass nur noch die Online-Angebote weiterlaufen können. „Laufende Kurse pausieren nicht mehr, sondern werden abgebrochen“, so Geschäftsführerin Carolin Gehring. Sofern ein Kurs bereits abgerechnet wurde, erhalten die Angemeldeten demnächst eine Rückerstattung für die Termine, die coronabedingt nicht stattfinden konnten. Grundsätzlich bittet die Vhs um Geduld bei der Abrechnung der Kursangebote.

Die Volkshochschule hatte bereits vor der Entscheidung in München ein Online-Angebot gestartet. Neben kostenlosen Online-Vorträgen werden auch sportliche Online-Kurse angeboten. In bereits laufende Kurse können Interessierte jederzeit einsteigen. (rjk)

Informationen über die Angebote der Volkshochschule unter www.vhs-neu-ulm.de

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren