Newsticker
USA unterstützen Aussetzung von Patenten für Corona-Impfstoffe
  1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Illertissen: Bei "Run Bike Rock" soll es ohne Plastik laufen

Illertissen
29.01.2019

Bei "Run Bike Rock" soll es ohne Plastik laufen

Bei Run Bike Rock waren 2018 auch Einwegbecher im Einsatz. Heuer setzt man auf Alternativen.
Foto: Furthmair

Das Sportfest in Illertissen soll in diesem Jahr nicht nur größer ausfallen, sondern auch ökologischer. Was geplant ist.

Mit bis zu 3000 Teilnehmern soll die Sportveranstaltung "Run Bike Rock" bei ihrer zweiten Auflage heuer Ende Mai größer werden als bei der Premiere im vergangenen Jahr. Es sieht gut aus, dass das funktioniert, wie Mitorganisator Ansgar Batzner sagt. Fast 1000 Sportler hätten sich bereits angemeldet und damit drei Mal so viele wir zum gleichen Zeitpunkt im Jahr 2018. Der Wachstumskurs der Sportveranstaltung ist längst nicht die einzige Neuerung: Der Lauf soll heuer ökologischer werden, sagt Batzner. Plastikbecher sollen weitgehend verschwinden und durch Pappbecher ersetzt werden – zudem werden die Teilnehmer keine Startertaschen aus Plastik bekommen, sondern Stoffbeutel. „Da wollen wir etwas tun“, sagt Batzner. Immer mehr Menschen versuchten, im täglichen Leben ohne Einweg-Verpackungen auszukommen. In seinem Bekanntenkreis stellten mache sogar ihren Ernährungsplan um, um keine Plastikfolien kaufen zu müssen. „Da kann man schon was machen“, sagt Batzner. Und das wolle "Run Bike Rock" heuer zeigen. Das alles sei momentan ein großes Thema, auch wegen des bevorstehenden EU-Verbots von Einmal-Plastik. „Man kann aber ruhig auch früher schon was machen.“

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren