Newsticker
Zahlreiche Angriffe in Süd- und Ostukraine gemeldet
  1. Startseite
  2. Illertissen
  3. Illertissen: Damit im Wald schnell Hilfe kommt

Illertissen
26.08.2015

Damit im Wald schnell Hilfe kommt

Retter sollen Verunglückte im Wald künftig dank neuer Sammelpunkte schneller finden: Revierförster Bernd Karrer zeigt, wie die Stellen aussehen.
3 Bilder
Retter sollen Verunglückte im Wald künftig dank neuer Sammelpunkte schneller finden: Revierförster Bernd Karrer zeigt, wie die Stellen aussehen.
Foto: Felix Oechsler

Wer sich mitten im Forst schwer verletzt, muss hoffen, dass er bald gefunden wird. Ein neues System von Sammelpunkten in der Region soll den Rettern die Suche erleichtern

Eine Joggerin tritt auf eine Wurzel und knickt um – ein Waldarbeiter schneidet sich bei Fällarbeiten mit einer Kettensäge ins Bein: Wenn mitten im Wald ein Unfall passiert, ist schnelle Hilfe gefragt. Doch oft stehen die Rettungskräfte vor der Frage, wie Verletzte gefunden werden können – ihnen den Weg durch die mitunter unwegsame Natur zu beschreiben, ist nicht immer einfach. Und Spaziergänger oder Radfahrer wissen vielleicht auch gar nicht genau, wo sie sich gerade befinden. Was tun? Gut ist es dann, einen markanten Punkt zu haben, an dem man sich mit Rettern treffen kann. In Bayern werden deshalb aktuell Rettungstreffpunkte ausgewiesen und erfasst, um dies zu erleichtern. Auch in der Region gibt es solche Areale bereits.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.