Bundestagswahl
Alle Hochrechnungen und Ergebnisse für alle Wahlkreise
  1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Illertissen: Ex-Rotlichtkönig Bert Wollersheim kommt zur Musiknacht

Illertissen
30.08.2019

Ex-Rotlichtkönig Bert Wollersheim kommt zur Musiknacht

Prominenter Besuch hat sich zur Musiknacht in Illertissen angekündigt: Der ehemalige Rotlichtkönig Bert Wollersheim.  Auch seine Frau Ginger ist dabei.
4 Bilder
Prominenter Besuch hat sich zur Musiknacht in Illertissen angekündigt: Der ehemalige Rotlichtkönig Bert Wollersheim. Auch seine Frau Ginger ist dabei.
Foto: SAT.1

Plus Der singende Friseur Mike Häberle organisiert eine Party in Illertissen. Auftreten sollen sieben Sänger – und der ehemalige Bordellchef Bert Wollersheim.

Die Vorfreude ist kaum zu überhören, wenn der singende Friseur Mike Häberle über seine Pläne für die Illertisser Musiknacht spricht: „Das wird eine Mega-Party“, sagt er. Und: „So etwas hat Illertissen noch nicht gesehen.“ Gemeinsam mit der Grillkochschule Iller-Factory will der Schlagersänger auf deren Areal eine große Sause mit Promifaktor veranstalten. Mit dabei sollen der aus dem TV bekannte Ex-Rotlichtkönig Bert Wollersheim und seine Frau Ginger Costello sein. Den kennt Häberle von einem Auftritt im Düsseldorfer Karneval: „Wir haben den halben Abend gequatscht, menschlich ist er ein Supertyp“, sagt der 29-Jährige, der in Illertissen wohnt und in Neu-Ulm einen Friseursalon betreibt. Geht es nach ihm, soll Wollersheim in Illertissen einen glamourösen Auftritt hinlegen. Häberle plant Großes.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.