Newsticker
Corona-Gipfel: Nur mit Booster-Impfung gilt man langfristig als "geimpft"
  1. Startseite
  2. Illertissen
  3. Illertissen: Handy am Steuer: Nur Sekunden bis zum Totalschaden

Illertissen
28.07.2015

Handy am Steuer: Nur Sekunden bis zum Totalschaden

In einer Sekunde Ablenkung passiert viel, manchmal zu viel. Auf der sicheren Seite sind Fahrer dann, wenn sie das Handy während der Fahrt so verstauen, dass es nicht beachtet wird.
2 Bilder
In einer Sekunde Ablenkung passiert viel, manchmal zu viel. Auf der sicheren Seite sind Fahrer dann, wenn sie das Handy während der Fahrt so verstauen, dass es nicht beachtet wird.
Foto: Dolgachov/dpa

Während der Fahrt hat das Handy nichts beim Fahrer verloren. Viel zu selten wird das konsequent eingehalten. Dabei soll das Verbot Ähnliches wie ein Gurt bewirken: Leben retten.

Die Zahl der Unfälle, die verursacht werden, weil Fahrer nicht konzentriert den Straßenverkehr, sondern ihr Handy beobachten, lässt sich schlecht messen. Der Dienststellenleiter der Illertisser Polizei, Franz Mayr, weiß, dass viele Autofahrer nicht zugeben, dass sie durch ein Handy abgelenkt wurden, wenn sie beispielsweise nach einem Zusammenstoß vernommen werden. „Bei vielen Unfällen spielt das eine große Rolle. Es gibt eine sehr hohe Dunkelziffer“, sagt der Polizist und warnt, denn telefonieren und vor allem Nachrichten checken sei umso gefährlicher, je schneller ein Lenker mit seinem PKW unterwegs ist. Mayer verdeutlicht: „Eine Sekunde reicht aus, dass man nicht mehr rechtzeitig zum Stillstand kommt.“

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.