Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

  1. Startseite
  2. Illertissen
  3. Kettershausen: Einsatz für Artenvielfalt: Kettershausen nimmt an UN-Dekade-Projekt teil

Kettershausen
15.01.2021

Einsatz für Artenvielfalt: Kettershausen nimmt an UN-Dekade-Projekt teil

Kettershausen setzt sich für die Artenvielfalt ein.
Foto: Wolfgang Kumm, dpa (Symbol)

Die Initiative „Marktplatz der biologischen Vielfalt“ ist als UN-Dekade-Projekt ausgezeichnet worden. Kettershausen ist eine der Modellgemeinden.

Die Vereinten Nationen haben die Jahre 2011 bis 2020 zur UN-Dekade für biologische Vielfalt erklärt, um dem weltweiten Rückgang des Artenreichtums entgegenzuwirken. Initiativen, die in herausragender Weise zum Schutz der Lebensraum- und Artenvielfalt beitragen, wurden ausgezeichnet und sollten so in ihrer Vorbildwirkung gestärkt werden. Zum Abschluss der zehn Jahre wurde nun auch das bayernweite Modellprojekt „Marktplatz der biologischen Vielfalt“ zum UN-Dekade-Projekt gekürt. Dabei entwickeln zehn bayrische Kommunen gemeindespezifische Biodiversitätsstrategien. „Ein Ansatz, der die UN-Dekade-Fachjury stark beeindruckt hat“, heißt es hierzu in einer Pressemitteilung. Kettershausen ist eine dieser Gemeinden.

Peter Boye (links) übergibt die UN-Dekade-Auszeichnung an den Projektmanager Florian Lang.
Foto: Sammlung Lang

Wie berichtet, fanden Workshops statt und ein Maßnahmenkatalog zum Schutz und zur Stärkung der biologischen Vielfalt im Gemeindegebiet ist entstanden. Mit priorisierten Projekten, die beispielsweise artenreiche Wiesenaue im Günztal, strukturreiche Fließgewässer und Gräben als Biotopverbundachse sowie ein innerörtliches Grünflächenkonzept in den Fokus nehmen, wurde im November 2020 eine Strategie im Gemeinderat beschlossen. „Die Auszeichnung motiviert uns, den eingeschlagenen Weg konsequent fortzusetzen, denn Kommunen stehen beim Schutz der Biodiversität in besonderer Verantwortung“, sagt der Kettershauser Bürgermeister Markus Koneberg. Nach der Erarbeitung der Strategien in den vergangenen zwei Jahren gehe es nun um die praktische Umsetzung, so Florian Lang, Projektmanager aus Tännesberg in der Oberpfalz.

Stellvertretend für die Modellgemeinden nahm Lang die Auszeichnung entgegen. Kurz vor dem Jahreswechsel wurde diese von Peter Boye, Leiter des Referates „Biodiversität und Naturhaushalt“ im Bayerischen Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz verliehen.

Boye betonte dabei den wichtigen Beitrag, den Kommunen insbesondere durch ihre Bürgernähe für die biologische Vielfalt leisten können. „Mit ihrem Einsatz tragen Sie maßgeblich zur Sicherung der menschlichen Lebensgrundlagen und zum Erhalt von Bayerns Naturvielfalt bei“, sagte er.

Lesen Sie dazu auch: Modellprojekt: So will Kettershausen die biologische Vielfalt stärken

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.