1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Kirchhaslacher feiern ein Fest der Blasmusik

Kirchhaslach

10.06.2019

Kirchhaslacher feiern ein Fest der Blasmusik

Mehr als 50 Musikkapellen versammelten sich in Olgishofen zum Gemeinschaftschor. Das war einer der Publikumsmagneten des 56. Bezirksmusikfestes im ASM-Bezirk 6 Memmingen.
Bild: Alexander Kaya

Plus Zu ihrem 150-jährigen Bestehen richtet die Kirchhaslacher Kapelle das diesjährige Bezirksmusikfest aus. Vier Tage lang wird im Ortsteil Olgishofen gefeiert.

So viele Besucher an einem Tag hat der Kirchhaslacher Ortsteil Olgishofen wohl noch nie gesehen. Kurz nach der Mittagszeit strömten sie von allen Richtungen zum Festplatz östlich des Dorfes, wo sich Mitglieder von mehr als 50 Musikkapellen zum Gemeinschaftschor versammelten. Auf Kommando des Präsidenten des Allgäu-Schwäbischen Musikbundes (ASM), Franz Pschierer, hielten sie ihre Instrumente in die Höhe. Mächtig ließen sie den Laridah-Marsch sowie die Bayern-Hymne weit über das Haseltal hinaus tönen.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

  • Zugriff auf mehr als 200 neue Plus+Artikel pro Woche
  • Zugang zu lokalen Inhalten, die älter als 30 Tage sind
  • Artikel kommentieren und Newsletter verwalten
  • Jederzeit monatlich kündbar
Jetzt für nur 0,99 € testen

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

  • Zugriff auf mehr als 200 neue Plus+Artikel pro Woche
  • Zugang zu lokalen Inhalten, die älter als 30 Tage sind
  • Artikel kommentieren und Newsletter verwalten
  • Jederzeit monatlich kündbar
Jetzt für nur 0,99 € testen

Als abschließender Höhepunkt des 56. Bezirksmusikfestes im ASM-Bezirk 6 Memmingen, das die Musikkapelle Kirchhaslach anlässlich ihres 150-jährigen Jubiläums ausrichtete, zog anschließend ein stattlicher Festumzug durch das Dorf. Auch Petrus schien beeindruckt, denn er hielt die am Himmel drohenden dunklen Regenwolken und Gewitter bis zum Ende des Umzugs zurück. Begleitet von schwingenden Fahnen sowie Kindern mit kleinen Wägelchen oder Blumen zogen die Blasorchester in ihren heimischen Trachten durch die Straßen. Farbtupfer bildeten die mit viel Aufwand und Liebe zum Detail gestalteten, einfallsreichen Festwagen.

Die geschmückten Wagen waren ein Hingucker beim Umzug

Während die Kirchenverwaltung Kirchhaslach das historische Wallfahrerbild präsentierte, zogen die Oldtimerfreunde ein Miniaturmodell der Pfarrkirche Maria Himmelfahrt sowie die Olgishofer ihr „Käppele“ und eine historische Feuerwehrspritze mit. Die Mädchen und Buben des Kindergartens Kirchhaslach schwangen bunte Luftballons. Anerkennenden Applaus ernteten auch die einfallsreich geschmückten Wagen der Greuther Schützenvereine, des Sportvereins Greimeltshofen und der Oberschönegger Beinhart-Kicker sowie die vom Bauernverband dargestellte „Landwirtschaft anno 1900“. „So ein großes Fest hat es in Kirchhaslach und seinen Ortsteilen noch nie gegeben“, sagt ein älterer Olgishofer. Auch viele andere Besucher konnten sich nicht daran erinnern, in der Umgebung so einen langen Festumzug erlebt zu haben.

Kirchhaslacher feiern ein Fest der Blasmusik
Mehr als 80 Gruppen - Musikkapellen, Schützenvereine, örtliche Vereine - nahmen daran teil und erhielten vom überaus zahlreichen Publikum sowie von den Ehrengästen auf der Tribüne reichen Beifall.
50 Bilder
Bezirksmusikfest Kirchhaslach 2019
Bild: Alexander Kaya

Los ging es mit dem 56. Bezirksmusikfest im Bezirk 6 Memmingen des Allgäu-Schwäbischen Musikbundes (ASM) bereits am Freitag mit dem Sternmarsch. Wie ein gemeinsames Bekenntnis zur Heimat klang die zum Abschluss des Sternmarsches von den Musikkapellen Breitenbrunn, Frickenhausen-Arlesried, Kettershausen-Bebenhausen und Waltenhausen intonierte Polka „Wir Musikanten“ über das Haseltal. Ein schöneres Geschenk hätte sich die Musikkapelle Kirchhaslach zum 150. Geburtstag nicht wünschen können.

Der Blasmusikcup lockte viele Besucher in das Festzelt

Vier Tage lang strömten die Besucher aus der näheren und weiteren Umgebung in den kleinen Kirchhaslacher Ortsteil Olgishofen. Viele Zuhörer kamen auch zu dem nach zweijähriger Pause wieder veranstalteten Blasmusikcup in der Verwaltungsgemeinschaft Babenhausen. Bei diesem spannenden musikalischen Wettstreit brachten fünf Blasorchester ihre Shows auf die Bühne. Genau 25 Minuten hatte jede Kapelle Zeit, bei ihrem Publikum im gefüllten großen Zelt sowie der Jury, bestehend aus Dirigenten und Vorstandsmitgliedern des ASM-Bezirks, zu punkten. Am besten gelang dies heuer der Musikkapelle Babenhausen unter Leitung von Christoph Mahler.

Am Samstagabend bekamen die Besucher im Zelt gleich drei Spitzenbands zu hören: die Dorfrocker, die wegen ihrer neuen Blasmusik beliebte Schweizer Band Fäaschtbänkler und die mit Blasmusik der anderen Art bekannte Gruppe Fättes Blech. Auch am Pfingstsonntag kamen Blasmusikfreunde auf ihre Kosten: Zum Frühschoppen spielten die Rothtalmusikanten aus Oberroth auf, am Nachmittag die Harmonie Aichelberg und am Abend stieg die Pfingst-Party mit der Alpenmafia.

Bezirksmusikfest Kirchhaslach 2019
Video: Wilhelm Schmid


Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren