Newsticker

RKI meldet am Sonntag 14.611 neue Corona-Fälle
  1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Museum im Schloss: Neue Ausstellungen sollen Besucher locken

Illertissen

19.11.2018

Museum im Schloss: Neue Ausstellungen sollen Besucher locken

Ein Gemälde vom Vöhlinschloss des einstigen Illertisser Unternehmers und Künstlers Julius Marchetti. Als Besitzer hat Karl-Heinz Merkle das Exponat dem Heimatpflegeverein vorgestellt und angeboten.
Bild: Regina Langhans

Nach der Eröffnung des Museums im Schloss schmiedet der Illertisser Heimatverein bereits neue Pläne. Was die Gruppe plant.

Der Verein für Heimatpflege Illertissen und Umgebung hat bei seiner Jahresversammlung eine Erfolgsbilanz gezogen wie seit sechs Jahren nicht mehr. Der Grund: Im April konnte das vor sechs Jahren geschlossene und nunmehr generalsanierte Heimatmuseum als „Museum für Geschichten und Geschichte im Schloss“ feierlich wieder eröffnet werden. Doch für die Heimatfreunde ist das kein Grund zum Rasten. Im Gegenteil: Mit Sonderausstellungen zu Illertisser Themen soll es weitergehen, waren sich die 40 anwesenden Mitglieder einig.

Bislang 5500 Besucher im neuen Museum in Illertissen

Das wieder eröffnete Museum mit bislang 5500 Privatbesuchern – ohne Gruppen – war Hauptthema der Rückschau und gab sogleich die Richtung vor, wie es beim Verein weitergehen soll: Um das Interesse an der Heimatgeschichte wachzuhalten, seien Sonderausstellungen, teils in Zusammenarbeit mit der Stadt, geplant, so der Vorsitzende Max Kanz. Nicht zuletzt fehlen dem Verein die Museumseinnahmen der Besucher aus sechs Jahren. Kassenwartin Romy Jenuwein zog dank großzügiger Spenden, gerade was die Miete an den Staat, Heizung und weitere Nebenkosten einschließlich des französischen Baus angehe, eine zufriedenstellende Bilanz. Denn der Heimatverein muss – neben seinen kulturellen Verpflichtungen – als Unternehmen bestehen können.

Über die anstehenden kulturellen Aufgaben informierte Albert Vogt als Konservator und stellvertretender Vorsitzender. Nachdem in den zurückliegenden Jahren das ganze Augenmerk dem Museumsumbau galt, gehe es nun verstärkt mit dem Erfassen und sachgerechten Lagern der Depotbestände im Dachboden der Illertisser Realschule weiter. Vogt informierte, dass das Depot im alten Gebäude der Lechwerke aufgelöst würde und die Exponate in den Schuldachboden umziehen müssten. Danach beabsichtige er, für die Heimatfreunde eine Depotführung vorzubereiten: „Um bekannt zu machen, welche Schätze des Vereins noch im Verborgenen schlummern“, so Vogt. Parallel dazu macht sich Stellvertreter Martin Mehrens schon Gedanken über die Sonderausstellungen. Er sagt: „Nichts ist gefährlicher für ein neues Museum, als dass nach der ersten Begeisterung die Besucher ausbleiben, weil sie schon alles gesehen haben.“ In Illertissen sind folgende Sonderausstellungen angedacht:

Krippenschau: Experte Anton Bidell will im Ausstellungsraum des Museums die Osterrieder-Kögel-Krippe in den Mittelpunkt stellen. Die Schau öffnet am 6. Dezember.

Keßlinger-Fahrschule: Laut Mehrens soll – wenn mit der Stadt Einvernehmen herrsche – nächstes Jahr in der früheren Fahrschule Keßlinger eine Schau stattfinden.

Religion: Sodann bastelt Mehrens an einer Sonderausstellung mit religiösen Themen, wobei auch Pfarrer Specker zu Wort kommen soll.

Führungen: Die soll es jeden ersten Sonntag im Monat geben.

Bei den anstehenden Wahlen wurden der bisherige Vorsitzende Max Kanz und sein Stellvertreter Albert Vogt – zugleich Konservator im Verein – wiedergewählt. Dessen Stellvertreter Martin Mehrens sowie Romy Jenuwein für die Kasse und Josef Butz als Schriftführer erhielten ebenfalls wieder das Vertrauen der Heimatfreunde. Ebenso Anneliese Kuntschick, die aber künftig mit Josef Ott die Kasse verwalten wird. Als Beisitzer fungieren Therese Brock, Telesphorus Lindinger, Martin Mehrens, Beate Sauerbrey, Gertrud Ziesel, Anton Bidell sowie gemäß Satzung Kreisheimatpfleger Anton Konrad.

Lesen Sie dazu auch: Im Museum ist Interaktion gefragt und Die Stadt hat ihr Museum zurück.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren