Newsticker
Bundestag debattiert über die Einführung einer Corona-Impfpflicht
  1. Startseite
  2. Illertissen
  3. Neu-Ulm: Zeuge schimpft vor Gericht über "unwürdige Gesetze"

Neu-Ulm
31.01.2020

Zeuge schimpft vor Gericht über "unwürdige Gesetze"

Manche Familienstreitigkeiten werden anderswo besser gelöst als vor Gericht, findet Richter Thomas Mayer.
Foto: Kaya (Symbol)

Plus Ein 40-Jähriger soll einen 52-Jährigen mit seiner E-Zigarette geschlagen haben. Vor Gericht ist die Situation erneut äußerst angespannt.

Unter Fluchen und Schimpfen verlässt der Zeuge den Sitzungssaal im Amtsgericht Neu-Ulm. Ihm geht gegen den Strich, dass Richter Thomas Mayer den Angeklagten, er ihn angeblich mit einer E-Zigarette geschlagen haben soll, freigesprochen hat. Weil er das Urteil des Richters nicht unkommentiert lies, musste er gehen. Die Anmerkung Mayers, sein Verhalten sei „unwürdig“ konterte er mit wütendem Gezeter, etwa „Das deutsche Gesetz ist unwürdig“ und „Heutzutage kann sich jeder benehmen wie er will, wie die Asylanten, wie die Schweine.“

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.