Newsticker
EMA gibt grünes Licht für Johnson-Impfstoff
  1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Problem auf Baustelle: 40 Haushalte in Wallenhausen ohne Wasser

Weißenhorn-Wallenhausen

05.02.2021

Problem auf Baustelle: 40 Haushalte in Wallenhausen ohne Wasser

Plötzlich kam kein Wasser mehr aus der Leitung: Bei etwa 40 Haushalten in Wallenhausen war am Freitagmorgen die Wasserversorgung unterbrochen.
Foto: Thomas Heckmann (Symbolfoto)

Plus Arbeiten an einer Wasserleitung in Wallenhausen hatten am Freitagmorgen größere Auswirkungen als geplant. Das Wasserwerk nennt die Hintergründe.

Um die 40 Haushalte im Weißenhorner Ortsteil Wallenhausen hatten am Freitagmorgen vorübergehend kein fließendes Wasser. Bei einem Teil dieser Haushalte war das geplant und zuvor entsprechend angekündigt worden. Andere Bürger wiederum ärgerten sich, weil sie nichts davon wussten.

Tatsächlich hatte ein Defekt auf einer Baustelle in Wallenhausen dazu geführt, das zwischenzeitig kein Wasser floss. Wie Martin Klinger, Wassermeister im Wasserwerk Pfaffenhofen, auf Nachfrage unserer Redaktion berichtet, waren die Arbeiter an einer Wasserleitung tätig. Wallenhausen wird vom Zweckverband Rauher-Berg-Gruppe versorgt.

Betroffene aus Wallenhausen beschweren sich auf Facebook, andere scherzen

Weil ein Schieber in der Leitung nicht geöffnet war, wirkte sich die Baumaßnahme auf ein größeres Gebiet aus als geplant. Das Problem sei aber schnell erkannt und wieder behoben worden, sagt Klinger. Dem Wassermeister zufolge dauerte die ungeplante Unterbrechung bei der Wasserversorgung lediglich eine Viertelstunde. Die komplette Baumaßnahme sollte bis Freitagmittag abgeschlossen sein.

Zwei betroffene Bürgerinnen beschwerten sich auf Facebook über den Ausfall der Wasserversorgung. Eine andere Nutzerin der Online-Plattform lieferte einen humorvollen Ratschlag: "Gehst an den Osterbach", schrieb sie. "Ich hol' mir ein Eimerle und lauf los", antwortete eine der Betroffenen darauf. Scherzhaft mutmaßte eine andere Frau, dass letztlich so viele Bürger zum Bach laufen werden, dass es im Ort gar zu einem "Superspreader-Event" komme, also zu einer größeren Menschenansammlung, bei der sich das Coronavirus ungehindert ausbreiten könnte. "Und wir stehen in der Zeitung: 'Wallenhausen versammelt sich am Osterbach wegen Wasserknappheit'", ergänzte die Frau.

So weit kam es dann doch nicht. Den Weg in die Zeitung hat die Unterbrechung der Wasserversorgung in Wallenhausen aber trotzdem geschafft.

Lesen Sie dazu auch:

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren