Newsticker
Horst Seehofer positiv auf Corona getestet
  1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Prozess: Nach Razzia: Züchter vor Gericht

Prozess
18.01.2020

Nach Razzia: Züchter vor Gericht

Das ist ein Teil der Pflanzen, die die Polizei im April auf einem Untereicher Anwesen sicherstellte. In einem weiteren Raum fanden sie rund 50 Stecklinge. Der Mann behauptet, er habe zum Eigenbedarf angebaut.
Foto: Polizei Neu-Ulm

Etwa 80 Marihuanapflanzen fand die Polizei im April bei einem Untereicher. Der Staatsanwalt geht von Drogenhandel aus, der Angeklagte beharrt auf „Eigenbedarf“

Es waren aufsehenerregende Szenen, die sich im vergangenen April in dem kleinen Dorf Unterreichen abgespielt hatten. Die Anwohner wunderten sich zunächst, was ein Großaufgebot der Polizei mit mehreren Fahrzeugen und sogar einem Hubschrauber in dem Ort zu suchen hatte. Es waren Drogen. Bei einer Razzia fanden die Ermittler mehrere Marihuana-Plantagen auf dem Anwesen eines 40-Jährigen. Nun hat der Prozess gegen ihn am Landgericht Memmingen begonnen, wo er sich sogar wegen bewaffneten Handels mit Betäubungsmitteln verantworten muss.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren