Newsticker
Impfstoff von AstraZeneca wirkt Berichten zufolge bei Senioren kaum
  1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Schluss mit Schlaglöchern: Pläne für Parkplatz am Sportgelände sind fix

Babenhausen

15.12.2020

Schluss mit Schlaglöchern: Pläne für Parkplatz am Sportgelände sind fix

Schlaglöcher und provisorische Begrenzungssteine: Der Parkplatz südlich des Babenhauser Sportgeländes soll umgestaltet werden.
Bild: Claudia Bader

Plus Das Gelände südlich des Sportplatzes in Babenhausen soll neu gestaltet werden. Die Vorbereitungen für das Projekt haben sich über mehrere Jahre erstreckt.

Seit mehreren Jahren landet dieses Vorhaben regelmäßig auf dem Ratstisch: die Umgestaltung des aktuell provisorischen Parkplatzes neben dem Babenhauser Sportgelände.

Der Markt muss für den Ausbau den Bebauungsplan für den südlichen Ortsrand, zwischen Weinrieder Straße und Lindenberg, ändern. Doch das Verfahren zog sich in die Länge. In der jüngsten Sitzung verabschiedete der Marktrat die angepassten Pläne.

Lärmschutzwand ist vom Tisch

Zur Vorbereitung der Maßnahme waren unter anderem Sickerversuche und schallschutztechnische Tests erforderlich. Behörden und Träger öffentlicher Belange hatten zweimal die Möglichkeit, Stellung zu den Entwürfen zu nehmen, ebenso Privatpersonen. Bedenken von Anwohnern wurden auch in der jüngsten Sitzung vorgetragen. Es ging insbesondere um den Lärmschutz. Die Vertreterin des Planungsbüros erklärte, dass Vorkehrungen getroffen werden: Nach 22 Uhr darf nicht im westlichen Bereich des Parkplatzes, zu den Wohnhäusern hin, geparkt werden – außer zu besonderen Anlässen. Verkehrszeichen sollen auf die Sperrung aufmerksam machen. Bei seltenen Ereignissen wie Veranstaltungen in der alten Turnhalle oder im nahe gelegenen Schulzentrum können die Schilder ihr zufolge abgehängt werden.

Eine Lärmschutzwand in Richtung Pestalozzistraße, wie sie der Marktrat hinlänglich diskutiert hatte, sei wenig sinnvoll. „Sie müsste sechs Meter hoch sein“, sagte sie. Außerdem passe ein solcher Wall nicht ins Ortsbild. Zu einer Verbesserung führe neben der nächtlichen Parkplatzsperre, dass Zu- und Abfahrt von der Pestalozzistraße abgekoppelt werden. Sie sollen über die Weinrieder Straße erfolgen. Wie berichtet, will der Landkreis diese Kreisstraße und Babenhauser Ortsdurchfahrt im kommenden Jahr ausbauen. Ein Geh- und Radweg sowie eine Querungshilfe sind in diesem Bereich geplant. Walter Miller (Freie Wähler) gab zu bedenken, dass es zu gefährlichen Situationen zwischen abbiegenden Schulbussen und Radfahrern kommen könnte.

Ein weiterer Kritikpunkt betraf die Wertstoffsammelstelle auf dem Parkplatz, die aktuell „Tag und Nacht befüllt“ würde, wie ein Bürger zitiert wurde. Das verursache ebenfalls Lärm. Laut Planerin soll eine Einhausung das Problem lindern. Anders platziert werden die Behälter nicht.

Lesen Sie auch:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren