Newsticker
10.000 Impfdosen stehen bereit: Bayern beginnt mit Impfungen für Polizisten
  1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Schwerer Schnee: Einsatz auf dem Aldi-Dach

Altenstadt

11.01.2019

Schwerer Schnee: Einsatz auf dem Aldi-Dach

Die Feuerwehr bereitete am Freitagnachmittag den Räumeinsatz des Zentrallager-Daches von Aldi vor.
Bild: Wilhelm Schmid

Das Zentrallager in Altenstadt musste entlastet werden. Am Freitagnachmittag begannen die Arbeiten.

Erst im Allgäu und jetzt hier: Nun scheint der nasse und damit schwere Schnee auch mancherorts im Landkreis Neu-Ulm zum Problem zu werden. Am Freitagnachmittag wurde beim Aldi-Zentrallager in Altenstadt festgestellt, dass die maximale Belastung des 40000 Quadratmeter großen Flachdaches bald erreicht sein wird. Ein größerer Hilfseinsatz lief an.

Dach bei Aldi in Altenstadt: Obergrenze fast erreicht

Der Grenzwert für ein akzeptables Gewicht auf dem Aldi-Dach beträgt 95 Kilogramm pro Quadratmeter; mithilfe einer Schneewaage wurden 88 Kilo gemessen. Ein Statiker befürchtete Probleme, wenn es am Wochenende noch mehr schneien oder gar regnen sollte. Deshalb war seit 16 Uhr die Feuerwehr Altenstadt im Einsatz und bereitete die Räumung das Daches vor. Ein Fachberater des Technischen Hilfswerks (THW) wurde zu Rate gezogen, und in der Nacht zum Samstag sollte das Dach schließlich geräumt werden. Hierzu wurden sämtliche verfügbaren Schneeschaufeln und Schneefräsen gesammelt.

Nachdem geeignete Fräsen in den Baumärkten der Umgebung nicht mehr aufzutreiben waren, rief die Feuerwehr Altenstadt über Facebook auf, solche Geräte leihweise zur Verfügung zu stellen. (wis)

Der Wintereinbruch hat auch in der Region Folgen:

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren