1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Sind in Kellmünz die Aliens gelandet?

Kellmünz

23.09.2019

Sind in Kellmünz die Aliens gelandet?

Die Aliens sind da: Beim Blick in den Garten von Thomas Werts aus Kellmünz fühlt man sich ein bisschen an den Sciene-Fiction Klassiker War of the Worlds erinnert.
2 Bilder
Die Aliens sind da: Beim Blick in den Garten von Thomas Werts aus Kellmünz fühlt man sich ein bisschen an den Sciene-Fiction Klassiker War of the Worlds erinnert.

Plus Thomas Werts wollte ein Spielhaus für seine Kinder bauen. Heraus kam ein Ufo, das er jetzt auch verkauft. Tausende Menschen haben sich das Angebot auf Ebay schon angesehen.

Das Ufo-Stelzenhaus im Garten der Familie Werts in Kellmünz ist mit seinem futuristischen Aussehen ein echter Hingucker: Das runde Häuschen auf drei Beinen hat eine diamantähnliche Form mit zwölf kleinen, rechteckig-ovalen Fenstern rundherum. Für Thomas Werts, der das Haus von Grund auf entwickelt und gebaut hat, ist es aber kein „Unidentified Flying Object“, kurz Ufo oder zu deutsch unbekanntes Flugobjekt. „Ufo“, so schwärmt der leidenschaftliche Tüftler, bedeute hier „Unglaublich Faszinierendes Objekt“.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

  • Zugriff auf mehr als 200 neue Plus+Artikel pro Woche
  • Zugang zu lokalen Inhalten, die älter als 30 Tage sind
  • Artikel kommentieren und Newsletter verwalten
  • Jederzeit monatlich kündbar
Jetzt für nur 0,99 € testen

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

  • Zugriff auf mehr als 200 neue Plus+Artikel pro Woche
  • Zugang zu lokalen Inhalten, die älter als 30 Tage sind
  • Artikel kommentieren und Newsletter verwalten
  • Jederzeit monatlich kündbar
Jetzt für nur 0,99 € testen

Ohne seine Kinder würde es das Ufo-Haus nicht geben, sagt Werts

Sechs Stufen führen hinauf in das Stelzenhaus. Durch eine große Eingangsklappe, die automatisch nach oben aufgeht, und eine kleinere Klappe, die sich nach unten öffnet, gelangt man ins Ufo. Der Innenraum ist, wie erwartet rund, aber überraschend geräumig. Und er ist stilvoll eingerichtet: Der mittige Tisch und die runde Sitzbank sind in einem frischen Hellgrün gehalten. Die Farbe des Kunstlederüberzugs passt zu den weißen Wänden und den ebenfalls weißen Wandregalen. „Bis zu acht Erwachsene und 12 Kinder haben hier Platz“, so Werts weiter. Sein achtjähriger Sohn Noel würde hier gerne mit seinen Freunden spielen, berichtet der 52-jährige Kellmünzer. Seine Kinder sind ohnehin der Grund, warum es das Ufo-Haus heut überhaupt gibt. Denn seine Frau wünschte sich einst ein Spielhaus für die beiden Kleinen. Und Werts versprach, sich etwas Besonderes einfallen zu lassen. „Unheimlich viele Stunden“ habe er seitdem daran gearbeitet. In den dreieinhalb Jahren Entwicklungszeit sei es seine Leidenschaft geworden, berichtet Werts, der zunächst Maschinenschlosser lernte, dann umsattelte und nun bei der Firma Bosch Haushaltsgeräte als Produktdesigner beschäftigt ist.

Haus Nummer Drei wurde nun zum Serienmodell

Dass es ein Haus auf Stelzen werden würde, war gleich klar. Denn nicht nur der Rasen bleibt erhalten. „Der Platz unter dem Haus kann auch weiterhin genutzt werden“, sagt Werts. Das erste Modell war dann ein Stelzenhaus mit verzinktem Feuerblech, Stahlrohrrahmen und Holzplatten. Das zweite, bereits verbesserte Modell stellte er auf Ebay. Innerhalb weniger Tage wurde es nach Nürnberg verkauft. Sein drittes Stelzenhaus ist nun ein Serienmodell. Es besteht aus einem pulverbeschichteten Stahlrohrrahmen mit ebenfalls pulverbeschichteten Außen- und Innenwänden. Stolz verweist der Konstrukteur auf den gelaserten Knickrohrrahmen, der – anderes als der Rahmen des Vorgängermodells – nun keinerlei scharfen Kanten mehr aufweist. Als ausgeklügelt beschreibt Werts seine Konstruktion, mit der er die aus Aluminium bestehenden Außen- und Innenbleche 30 Millimeter voneinander durch Gummiprofile entkoppelt, sodass keine Wärme- oder Kälteübertragung von außen nach innen entstehen kann.

Sind in Kellmünz die Aliens gelandet?
Ufo-Erfinder Werts verbringt seine Freizeit gern in seinem Stelzenhaus.

Zusätzlich hat er Wärmedämmplatten verbaut. Somit sei das Haus das ganze Jahr nutzbar. Sogar Geburtstagsfeiern im Winter seien dank der kleinen elektrischen Heizung im Haus kein Problem, sagt Werts. Das habe er selbst schon ausprobiert. „Das Partyfeeling hier ist unglaublich“, schwärmt er und dreht die Musik auf. Einerseits überrascht die gute Akustik in dem kleinen Häuschen, andererseits die gute Dämmung, durch die selbst laute Musik kaum nach außen dringt.

Was man in dem Ufo alles machen kann

Gerade ist es Vormittag und die Sonne scheint durch das Dachfenster. Es ist schon ein kleines Erlebnis, zum ersten Mal im Innern des originellen Ufos zu sitzen, dass auch seine ursprünglich geplante Funktion als Spielhaus bestens erfüllt. Die Stabilität von Tisch und Sitzbank hätten die Kinder beim Spielen schon eingehend geprüft, erzählt Erfinder Werts schmunzelnd. Denn in den hochklappbaren Sitzen mit Stauraum sei schon Verstecken gespielt worden und der an Stahlseilen befestigte und höhenverstellbare Tisch wurde bereits als Schaukel erprobt.

Obwohl Werts schon viele Jahre an dem Haus getüftelt hat: Kleinigkeiten, die er verbessern könnte, findet er immer noch. Eine Spiegelfolie wolle er an dem Dachfenster noch anbringen, erklärt er und schaut hinauf zur „Lichtkuppel“ seines Ufos. Mit der Folie will er die Inneneinrichtung gegen das Sonnenlicht schützen.

Er selbst verbringt in der warmen Jahreszeit viele Nächte in seinem Stelzenhaus, erzählt der Tüftler. Dann öffnet er das Dachfenster, zieht den Tisch nach oben, um Platz zu schaffen und macht die Lichtersternenkette an, die er unterhalb der Tischplatte angebracht hat. Der zusätzlich mit Isomatten ausgelegte Gummi-Noppen-Boden ist dann seine Schlafstätte. Es sei fast wie Zelten in der freien Natur, zudem sei man im Ufo ganz für sich und wie in einer „anderen Welt“.

Im Netz ist das Interesse an dem Ufo-Haus groß

Werts hat sich inzwischen das europäische Patent auf seinen „Meetingraum“, der auch als Büro, Sisha-Bar oder als kleines Wohnhaus mit Wasser- und Stromanschluss genutzt werden könnte, gesichert. Die Markteinführung seines Stelzenhauses erfolgte Mitte des Jahres. Auf der Verkaufsplattform Ebay wurde es innerhalb eines Monats fast 5400 Mal angeklickt. Werts hat außerdem eine Homepage für sein Ufo-Stelzenhaus erstellt, wo eine ausführliche Beschreibung und Bilder zu finden sind. Interessenten sollten es sich aber am besten auch vor Ort anschauen, meint Werts, der sich freut, dass sein Serienmodell fertig ist und er jetzt „entspannt genießen kann, was weiter passiert“.

Details zum Ufo-Stelzenhaus:

  • Das Ufo-Stelzenhaus ist ein Bausatz, der von zwei erwachsenen Personen innerhalb eines Tages aufgebaut oder an einem Tag wieder abgebaut werden kann. Die Punktfundamente für die drei Stelzen müssen vorbereitet sein.
  • Die Gesamthöhe beträgt rund vier Meter, die Innenraumhöhe in der Mitte rund 2,2 Meter. Es hat einen Durchmesser von 3,6 Meter und kann maximal 800 Kilo aufnehmen.
  • Wer ein Ufo-Haus kaufen möchte, muss mit einer Lieferzeit von zehn bis zwölf Wochen rechnen. Es kostet knapp 20 000 Euro, Aufbau inklusive, Lieferung kommt noch dazu. Kunden können die Höhe und Inneneinrichtung variieren und zum Beispiel auch die Farbe wählen.
  • Erfinder Thomas Werts plant, sein Ufo-Stelzenhaus 2020 auch zu vermieten. Kontakt und weitere Infos gibt es unter ufo-stelzenhaus.eu.
Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren