Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Selenskyj begrüßt Bundestagsentscheidung zu Holodomor
  1. Startseite
  2. Illertissen
  3. Ulm: „Barfüßer“-Chef baut sein Gastro-Imperium aus

Ulm
07.05.2017

„Barfüßer“-Chef baut sein Gastro-Imperium aus

Die Schilder der neuen Hausbrauerei Barfüßer hängen schon an der Fassade in der Neuen Straße. Vor einer Kernsanierung des Gebäudes war dort übergangsweise die Sparkasse und davor das Modehaus Jung untergebracht.
3 Bilder
Die Schilder der neuen Hausbrauerei Barfüßer hängen schon an der Fassade in der Neuen Straße. Vor einer Kernsanierung des Gebäudes war dort übergangsweise die Sparkasse und davor das Modehaus Jung untergebracht.
Foto: Oliver Helmstädter

Noch diesen Monat eröffnet in Ulm ein neues Lokal inklusive Brauerei und Hotel. Ein Blick hinter die Kulissen des erfolgreichen Konzepts.

Über Zahlen redet der Ulmer Großgastronom Eberhard „Ebbo“ Riedmüller nicht gerne. Mit einer unbezifferten „Millionensumme“ wird entsprechend vage die neueste Investition der Barfüßer-Gruppe umschrieben. Wer aber von seinen im Management tätigen Neffen Marcus und Dominik Krüger durch das neue Lokal geführt wird, ahnt schnell, dass im ganz großen Stil investiert wird: Allein die Lüftungs- und Heizungsanlage füllt mehre Räume in den Katakomben des kernsanierten Gebäudes in der Neuen Straße, das zuletzt die Sparkasse und davor Jahrzehnte das Modehaus Jung beheimatete. Der Weg in den Keller führt unter einer verglasten und geschickt beleuchteten „Craft-Bier-Kühlzelle“ vorbei. Wie Marcus Krüger erklärt, werden hier künftig verschiedene ungewöhnliche Bier-Kreationen in Fässern inklusive effektvoll verlegter Bierleitungen zur Schau gestellt. Nicht weit davon entfernt steht das Herz des neuen Barfüßers: Eine nagelneue Brauanlage eines Bamberger Herstellers, in der künftig pro Jahr bis zu 1000 Hektoliter Helles, Weizen, Dunkles und Pils gebraut werden. Doch auf Barfüßer-Biere wird sich das Angebot bei der geplanten Eröffnung Mitte oder Ende des Monats nicht beschränken: Verschiedene Craft-Biere – also ungewöhnliche aber handwerklich hergestellte Gerstensäfte wie India-Pale-Ale – verschiedener süddeutscher Brauereien sollen ausgeschenkt werden. 280 Sitzplätze gibt es im Innenbereich des neuen Barfüßers, 148 außen. Damit ist das neue Lokal, in dem allein 14 verschiedene Biere vom Fass angeboten werden sollen, größer als der Barfüßer am Lautenberg mit 200 Sitzplätzen, der nun geschlossen wird. Was dort einzieht, ist unklar. Noch bis 2018 läuft dort der Mietvertrag. Einen Mietvertrag unterschrieb die Barfüßer-Gruppe auch im neuen Domizil: Und zwar mit dem Illertisser Bauunternehmer Kurt Alexander Motz.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.