Newsticker
Ämter melden 15.974 Corona-Neuinfektionen und 1148 neue Todesfälle in Deutschland
  1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Umfrage zum Corona-Lockdown: Finden Sie die Maßnahmen angemessen?

Landkreis Neu-Ulm

31.10.2020

Umfrage zum Corona-Lockdown: Finden Sie die Maßnahmen angemessen?

Umfrage im Landkreis Neu-Ulm: Finden Sie neuen Corona-Maßnahmen angemessen?
Bild: Langhans/dpa

Plus Auch im Landkreis Neu-Ulm kommt es ab Montag wegen Corona erneut zum Teil-Lockdown. Was halten Menschen aus dem Kreis von den Maßnahmen?

Die Zahl der Covid-19-Infektionen ist deutschlandweit dramatisch gestiegen. Die zweite Welle, die auch den Landkreis Neu-Ulm ereilt, erscheint fast gefährlicher als im Frühjahr. Daher hat die Bundesregierung erneut einen Teil-Lockdown ausgerufen, wovon Schulen, Kindergärten und Betriebe möglichst eine Ausnahme bilden sollen. Auch Gottesdienste finden weiter statt. Betroffen sind vor allem die Gastronomie, der Sportbetrieb, Kinos und Theater. Für viele Betriebe ist der zweite Teil-Lockdown wirtschaftlich eine Katastrophe. In unserer Umfrage in der Illertisser Innenstadt wollten wir von Passanten wissen: Sind die Maßnahmen des erneuten Lockdowns gerechtfertigt?

Rebekka Mayer aus Vöhringen sagt: Den neuerlichen Lockdown halte ich nicht für angemessen, etwa wenn Sportvereine, Fitnessstudios, Gaststätten schließen müssen. Gerade die haben ihre Hygienekonzepte, und die Polizei könnte ihre Kontrollen durchführen. Stattdessen werden sich die Menschen nun vermehrt in ihren Wohnungen treffen, wo Vorschriften schwerer zu überprüfen sind. Ich bin absolut für das Maskentragen und Einhalten der Regeln.

Erdinc Kilic aus Illertissen sagt: Ich finde die neuen Corona-Einschränkungen angemessen. Schließlich geht es darum, der Ausbreitung des Covid-19-Virus entgegenzuwirken, solange es noch keine Medikamente gibt. Den Gastronomen gilt mein Mitgefühl, die leiden besonders. Meine Freunde kann ich auch im Freien treffen, im Rahmen des Erlaubten. Und selbstverständlich mit Maske. Ich ermahne sie zum Tragen, wenn sie keine aufgesetzt haben.

Frank Kielmeyer aus Illertissen sagt: Im Großen und Ganzen halte ich das neuerliche Herunterfahren für angemessen. Schulen, Kindergärten und Betriebe laufen ja weiter. Generell nützen Maßnahmen halt nur, wenn man sie auch kontrollieren kann. Die Restaurants mit ihren Hygieneregeln mag es zu Unrecht erwischen, aber die Treffen der Menschen gehen ja in Bars und Discos weiter. Wünschenswert wäre, wenn jeder von sich aus achtsam bliebe.

Christian Schmid aus Illertissen sagt: Das Herunterfahren kommt mir fast zu spät, auf jeden Fall befürworte ich es. Drastische Tourismus- und Reisebeschränkungen hätte es früher geben sollen, so aber konnten die Zahlen wieder ansteigen. Nun werden viele im Privaten feiern, was noch schwieriger zu kontrollieren ist. Wobei ich dagegen bin, dass die Polizei in den Häusern nachschaut. Es sollte ja selbstverständlich sein, auf andere Rücksicht zu nehmen.

Lesen Sie dazu auch:

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren