Newsticker
EU-Staaten dürfen ab Donnerstag keine Kohle mehr aus Russland importieren
  1. Startseite
  2. Illertissen
  3. Vöhringen: Corona-Impfung - ja oder nein? Eine Vöhringerin erzählt ihre eigene Impf-Geschichte

Vöhringen
21.01.2021

Corona-Impfung - ja oder nein? Eine Vöhringerin erzählt ihre eigene Impf-Geschichte

Das Impfzentrum in Weißenhorn: Hier soll unsere Mitarbeiterin Ursula Balken in rund drei Wochen ihre erste Corona-Impfung bekommen. Der Termin steht, doch sie hatte sich die Entscheidung nicht leicht gemacht.
Foto: Alexander Kaya

Lokal Ursula Balken aus Vöhringen gehört zur Gruppe der höchsten Corona-Impf-Priorität. Hier gibt sie einen sehr persönlichen Einblick in eine nicht ganz leichte Entscheidungsfindung.

Keine Frau spricht gerne über ihr Alter. Ich bin da keine Ausnahme. Aber jetzt hilft alles nichts – laut Reisepass gehöre ich zur Gruppe mit der höchsten Priorität. Und das heißt, ich zähle zu den Menschen, die als Erste geimpft werden, um gegen das Coronavirus Sars-CoV-2 gefeit zu sein. Die Botschaft habe ich vernommen. Da ich keine Leugnerin, Verweigerin oder eine notorische Neinsagerin bin, heißt es jetzt: Termin ausmachen. Doch die Entscheidung, ob ich mich tatsächlich impfen lassen soll, fiel mir nicht ganz leicht.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

21.01.2021

Ich bin seit 26 Jahren Dialysepatientin und gehöre deswegen zu den Risikopatienten. Ich werde mich impfen lassen, weil ich wieder ein normales Leben führen will. Ich habe noch keinen Termin bekommen, da ich mit meinen knapp 50 Jahren ja noch zu den jungen Küken :-) gehöre, aber ich bin sofort dabei. Einbißchen mulmig ist mir zwar, aber da muss ich durch. Komisch eigentlich, sonst stell ich mich nicht so man beim Impfen. Ich lasse mich schon seit Jahren gegen Grippe impfen und auch sonst was empfohlen wird.

Permalink