Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

  1. Startseite
  2. Illertissen
  3. Vöhringen/Illertissen: Bei Freunden zum Spielen getroffen: Polizei schickt Mutter und Kind nach Hause

Vöhringen/Illertissen
23.04.2020

Bei Freunden zum Spielen getroffen: Polizei schickt Mutter und Kind nach Hause

Zwei Mütter haben sich mit ihren Kindern zum Spielen in einer Wohnung in Vöhringen getroffen. Das ist derzeit nicht erlaubt.
Foto: Uwe Anspach, dpa

Wieder hat die Polizei in Illertissen und Vöhringen Treffen aufgelöst, die gegen die Ausgangsbeschränkungen verstoßen haben. Auch zwei Mütter wurden angezeigt.

Die Polizei bleibt im Landkreis Neu-Ulm weiterhin wachsam, wenn es um das Einhalten der Ausgangsbeschränkungen während der Coronapandemie geht. Dabei geraten nicht nur Treffen in der Öffentlichkeit ins Visier der Beamten.

Kinder spielten im Kinderzimmer miteinander

Ein Zeuge hatte der Polizei Illertissen am Mittwochvormittag mitgeteilt, dass eine Nachbarin in Vöhringen Besuch empfangen würde. Bei Eintreffen der Streife trafen die Beamten eine 34-Jährige mit ihrem Kind, sowie die 35-jährige Wohnungsinhaberin und deren Kind, an. Beide Minderjährige hielten sich im Kinderzimmer auf und spielten zusammen. Die beiden Mütter wurden über die geltenden Regelungen im Sinne der Ausgangsbeschränkungen belehrt. Anschließend verließ die Besucherin mit ihrem Kind die Wohnung. Sowohl gegen die Wohnungsinhaberin, als auch gegen ihre Bekannte wurde eine Ordnungswidrigkeitenanzeige nach dem Infektionsschutzgesetz erstellt.

Auf der Parkbank erwischt: Jugendliche zeigen sich einsichtig

Beamte der Bereitschaftspolizei Königsbrunn, die zur Unterstützung der Polizei Illertissen eingesetzt waren, stellten Mittwochnachmittag gegen 15 Uhr eine Gruppe von drei Jugendlichen im Alter von 16 bis 22 Jahren fest, die auf einer Parkbank am Weiher ohne den vorgeschriebenen Mindestabstand saßen. Alle Drei hielten sich dort ohne einen triftigen Grund auf. Sie wurden bezüglich der momentan geltenden Ausgangsbeschränkung belehrt, heißt es im Polizeibericht. Da sie sich einsichtig zeigten, wurde auf die Erstattung einer Anzeige nach dem Infektionsschutzgesetz verzichtet. Die Beamten erteilten den Jugendlichen einen Platzverweis, dem sie sogleich nachkamen.

Vor Schule findet die Polizei Bierflaschen und Drogenzubehör

Diverse Stimmen, die aus Richtung der Schule am Vöhringer Kirchplatz zu hören waren, machten Beamte einer Streife der Polizei Illertissen am Mittwoch gegen 23 Uhr aufmerksam. Bei Annäherung der Beamten flüchteten vier bis sechs Jugendliche in verschiedene Richtungen. Vor Ort wurden mehrere Bierflaschen und Betäubungsmittelzubehör aufgefunden. Später kehrten zwei Jugendliche zum Einsatzort zurück.

Als sie die Beamten erkannten, versuchten die beiden, erneut zu flüchten. Einer von ihnen, ein 27-Jähriger, konnte jedoch festgesetzt werden. Er räumte auf Nachfrage ein, sich zuvor an genannter Örtlichkeit mit mehreren Bekannten zum Bierkonsum getroffen zu haben. Der Betäubungsmittelverdacht erhärtete sich nicht, so die Polizei. Gegen den Betroffenen wurde sowohl eine Anzeige nach der Stadtsatzung erstattet, da an der Tatörtlichkeit der Alkoholkonsum grundsätzlich untersagt ist, als auch nach dem Infektionsschutzgesetz. (az)

Erst vor wenigen Tagen hatte die Polizei schon einmal die Spuren einer solchen Party in Vöhringen gefunden: Jugendliche feiern unerlaubte Party vor Grundschule

Das könnte Sie auch interessieren:

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

23.04.2020

Auch wenn es in der Sache richtig ist, finde ich es gruselig, wenn Menschen ihre Nachbarn bespitzeln.