Newsticker
Hälfte der Bundesländer mit Inzidenzwert unter 100
  1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Vöhringen: Schwarzarbeit am Bau: Mehrere Fälle beschäftigen die Justiz

Vöhringen
28.08.2019

Schwarzarbeit am Bau: Mehrere Fälle beschäftigen die Justiz

Zwei Männer aus Vöhringen müssen sich vor Gericht verantworten, weil sie als scheinselbstständige Eisenflechter gearbeitet haben sollen.
Foto: Patrick Pleul, dpa (Symbolfoto)

Zwei Eisenflechter aus Vöhringen machen sich selbstständig – und helfen damit offenbar Unternehmern, Sozialabgaben zu umgehen. Vor Gericht bleiben Fragen offen.

Tatort Baustelle: Zwei Unternehmer aus dem Landkreis greifen neben angestellten auch auf selbstständige Eisenflechter zurück. Wie der Zoll herausfindet, üben die meisten Beschäftigten auf den Baustellen, wo Eisengeflechte für die Verstärkung von Betonteilen gebunden werden, exakt dieselben Tätigkeiten aus. Die Staatsanwaltschaft geht nun davon aus, dass es sich bei einem Teil der Arbeiter um sogenannte scheinselbstständige Subunternehmer handelt. Diese stellen den Geschäftsführern Rechnungen aus – so sollen Sozialabgaben umgangen werden. Das Gerichtsverfahren gegen die Firma hat bereits stattgefunden, nun mussten sich zwei der Subunternehmer vor dem Neu-Ulmer Amtsgericht verantworten. Der Vorwurf: Sie haben den Unternehmern geholfen, die Arbeitsentgelte zu veruntreuen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren