Newsticker
Spahn: Schnell- und Selbsttests könnten helfen, Veranstaltungen zu ermöglichen
  1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Vorsicht, Diebe: Aussegnungshalle soll geschützt werden

Illertissen

29.01.2019

Vorsicht, Diebe: Aussegnungshalle soll geschützt werden

Abgeschraubt: An der Aussegnungshalle fehlen Kupferrohre.
Bild: Carsten

Nach Diebstählen denkt man im Bauamt in Illertissen über Maßnahmen nach.

Nach dem Diebstahl zweier Regenrinnen aus Kupfer gibt es im Rathaus Überlegungen, die Aussegnungshalle auf dem Illertisser Friedhof zu sichern: Das sagte Florian Schilling, der Leiter des städtischen Hochbauamts, am Montag auf Anfrage unserer Redaktion. Demnächst sollen die Rohre ersetzt werden. Und zwar aus dem gleichen Material und nicht etwa aus kostengünstigem (und deshalb wohl diebstahlsicherem) Plastik: „Wir wollen uns das Aussehen des Gebäudes nicht von Dieben vorgeben lassen“, so Schilling. Möglicherweise würden nach dem Ersatz der Rinnen Sicherheitsmaßnahmen ergriffen, im Gespräch seien etwa Bewegungsmelder.

Diebe nahmen Kupferrohre in Illertissen mit

Wie berichtet, wurden in der vergangenen Woche Rohre von insgesamt acht Metern Länge abmontiert und gestohlen. Der Schaden: rund 300 Euro. Zu Diebstählen von Buntmetallen komme es immer wieder, sagte Alexander Kurfürst, der stellvertretende Leiter der Illertisser Polizei. Die Häufigkeit orientiere sich meist am Preis der Metalle, ein Trend sei hier momentan nicht zu beobachten. Die Täter suchten sich oft entlegene Gebäude aus. In Illertissen seien Spuren gesichert worden, die nun ausgewertet würden.

Die neue Aussegnungshalle war im vergangenen September nach 15-monatigem Umbau in Betrieb genommen worden. (caj)

Mehr zur Aussegnungshalle in Illertissen lesen Sie hier:


Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren