Newsticker
Türkei blockiert Nato-Beitrittsgespräche mit Finnland und Schweden
  1. Startseite
  2. Illertissen
  3. Weihnachtsmärkte 2021 im Kreis Neu-Ulm: Wegen Corona herrscht große Unsicherheit

Landkreis Neu-Ulm/Unterallgäu
11.11.2021

Corona-Lage spitzt sich zu: Was wird aus den Weihnachtsmärkten in der Region?

Wegen der kritischen Corona-Lage im Landkreis sind bereits mehrere Weihnachtsmärkte abgesagt worden. Der Nikolausmarkt in Weißenhorn soll dagegen stattfinden, ebenso die Weihnachtsmärkte in Illertissen und Neu-Ulm.
Foto: Alexander Kaya (Archivbild)

Plus Erste Gemeinden haben wegen der kritischen Corona-Lage bereits abgesagt. Wie sieht es in anderen Orten aus? Ein Überblick von Neu-Ulm bis Babenhausen.

Dem Roggenburger Gemeinderat ist das Risiko zu hoch. Mehrheitlich hat das Gremium am Dienstag dem Antrag von Bürgermeister Mathias Stölzle zugestimmt, den beliebten Weihnachtsmarkt am Kloster abzusagen. "Ich habe kein gutes Gefühl", sagt Stölzle und verweist auf das Infektionsgeschehen im Landkreis Neu-Ulm sowie auf die Situation an den Kliniken: "Alle Intensivbetten sind belegt." Er rechnet ohnehin damit, dass die bayerische Staatsregierung Weihnachtsmärkte untersagen wird. Wie ist die Lage in anderen Orten? Ein Überblick von Neu-Ulm bis Babenhausen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.