1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Wenn die Zuhörer plötzlich Sirtaki tanzen

Babenhausen

02.12.2019

Wenn die Zuhörer plötzlich Sirtaki tanzen

Erst Carl Orff, dann Nibelungen-Marsch und am Ende Sirtaki: Wie ihre Kollegen aus Kirchhaslach hatten die Musiker aus Babenhausen viel zu bieten.
Bild: Bader

Das gemeinsame Konzert der beiden Kapellen aus Babenhausen und Kirchhaslach entpuppte sich als wahrhaft mitreißend.

Schon die Titel ließen auf ein Kontrastprogramm schließen: Da gab es die berühmte Tondichtung „Also sprach Zarathustra“ von Richard Strauss, die Titelmelodien der Romantrilogie „Fackeln im Sturm“ und des Epos „Atlantis“ – sowie der „Nibelungen-Marsch“ und „Sound of Silence“. Diese Mischung haben die Musikkapellen Babenhausen und Kirchhaslach bewusst zusammengestellt: Bei ihrem Gemeinschaftskonzert unternahmen sie einen spannenden Streifzug durch die facettenreiche Welt der Literatur. Und der überraschte nicht nur – er begeisterte auch.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Aufgrund des starken Besucheransturms war in der Veranstaltungshalle des Schulzentrums kein freier Platz mehr zu finden, als die Gäste aus Kirchhaslach mit der Melodie des Action-Films „Iron Man 3“ eröffneten. Mit dem programmatischen Werk „The Witch and the Saint“ (Die Hexe und die Heilige) setzten sie ein dunkles Kapitel des Mittelalters gekonnt in Klänge um. Unter souveräner Leitung von Jürgen Schön entführten die Kirchhaslacher Musikanten mit der Komposition „Atlantis“ von Alexander Reuber auf die sagenumwobene Insel, die nach Platons Sage innerhalb eines Tages im Meer versunken sein soll.

Konzert in Babenhausen: Musik aus Filmen war zu hören

Mit „Chariots of Fire“ des griechischen Komponisten Vangelis kündigte Dominik Konrad, der humorvoll durch das Programm führte, den Soundtrack zum Film „Die Stunde des Siegers“ an. Das mit zahlreichen jungen motivierten Musikern besetzte Blasorchester meisterte auch diese Herausforderung mit spürbarer Spielfreude und wurde mit Applaus überschüttet.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Auch die Musikkapelle Babenhausen hatte unter dem Leitgedanken Bücher eine effektvolle Mischung an Melodien zusammengestellt, die einen akustischen Einblick in bekannte Werke gaben, zum Beispiel Carl Orffs berühmte „Carmina Burana“.

Um den Besuchern vorab eine kleine Einführung zu vermitteln, schlüpften Mitglieder der Theatergruppe Schmiere in verschiedene Rollen. Als Bibliothekarin, als weiser Bücher-Kenner, als behütende Mutter mit Kind und sogar als Don Quijote boten die Akteure Information, Unterhaltung und Spannung. Mit dem „Nibelungen-Marsch“ brachte das Babenhauser Blasorchester dann mitreißenden Schwung in die Halle. Eingeleitet von Glockenschlägen und Gesang mündete das farbenfrohe und mitreißende Werk in ein fröhliches Fest der Narren. Unter dem exakten Dirigat von Christoph Mahler zeigten sich die einzelnen, gut harmonierenden Register voll in ihrem Element.

In der Filmmelodie „The Sound of Silence“ war gefühlvolles Musizieren gefordert. Mit Unterstützung von E-Gitarren und Keyboard wurde das Blasorchester auch diesen hohen Ansprüchen voll gerecht. Ebenso den Raffinessen der weltberühmten Melodie des Historienfilms „Ben Hur.“ Bei geschlossenen Augen konnte man die Hochspannung des legendären Film-Wagenrennens direkt spüren.

In der Zugabe holte das Blasorchester den romantischen Ritter Don Quijote in die Halle, ehe es mit Alexis Sorbas Sirtaki noch einmal einen mitreißenden Schwung versprühte. Dabei kamen die Zuhörer aus der vorderen Reihe nicht umhin, ihre tänzerische Kondition unter Beweis zu stellen. (clb)

Weitere musikalische Glanzpunkte im Landkreis Neu-Ulm:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren