1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Wenn es im Zug nach Marihuana riecht

Polizei

13.02.2018

Wenn es im Zug nach Marihuana riecht

Schleierfahnder machen in der Regionalbahn eine Entdeckung

Ein verdächtiger Geruch hat Polizisten der Schleierfahndung aus Lindau in einem Zug von Neu-Ulm nach Memmingen auf einen Fahrgast aufmerksam gemacht – und schließlich zu einem Drogenfund geführt.

Die Beamten waren zu Kontrollen in der Regionalbahn unterwegs, als sie den Geruch von Marihuana wahrnahmen. Dieser schien von einem Fahrgast auszugehen, der deshalb darauf angesprochen wurde. Das passte dem 20-Jährigen offenbar gar nicht, heißt es im Polizeibericht: Der Mann sei „extrem laut“ geworden und habe „um sich geschimpft“.

Durch eine Belehrung konnte der Mann beruhigt und dann durchsucht werden. In seiner Kleidung entdeckten die Fahnder Marihuana – was wohl der Grund für sein aggressives Verhalten war, wie es heißt. Die Polizisten nahmen die Personalien des Passagiers auf, der konnte seine Reise fortsetzen. (az)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20KAYA6694.tif

117 Kilo Drogen entdeckt

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden