1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Wildschweine richten wenige Schäden in Ritzisried an

Ritzisried

07.05.2019

Wildschweine richten wenige Schäden in Ritzisried an

Rund um Ritzisried richteten Wildschweine wenige Schäden an. (Symbolbild)
Bild: Tom Engel (Archiv)

Ritzisrieder Jäger ziehen positive Bilanz. Es soll ein neues Jagdkataster geben.

Zu Beginn der Jahreshauptversammlung der Genossenschaft Ritzisrieder Wald begrüßte Jagdvorsteher Josef Schmid die Mitglieder, Bürgermeister Roland Biesenberger und den Revierbetreuer Andreas Polzer in der Ritzisrieder Turnhalle.

Im Anschluss gab Schmid einen kurzen Bericht über das vergangene Jagdjahr ab. Einige durch starke Unwetter beschädigten Wege wurden von ihm und vom Bauhof der Gemeinde Buch ausgebessert. Schriftführerin Angela Straub, gab einen Report über die abgehaltenen Sitzungen des Vorstands im abgelaufenen Jahr ab. Sie informierte darüber, dass beim Vermessungsamt in Günzburg ein neuer Jagdkataster beantragt wurde. Max Hoffmann trug einen ausführlichen Kassenbericht über alle Einnahmen sowie Ausgaben der Versammlung vor. Während der Versammlung berichtete der Revierbetreuer Andreas Polzer kurz über die Lage im Jagdrevier Ritzisried. „Die Wildschweinschäden hielten sich im Rahmen“, sagte er. Über den genauen Stand des Abschussplanes konnte er auf Nachfrage noch keine Auskunft geben. Wie im Vorjahr erhielten die Dorfhelferinnenstation und der Kirchenchor Ritzisried eine Spende von 100 Euro.

Auf welche Idee Jagdgenossen kamen, um Rehen zu helfen, lesen Sie hier: Wie Jäger mit Drohnen Rehkitze vor dem sicheren Tod bewahren

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren