Newsticker
Notfallzulassung für Impfstoff von Johnson & Johnson in den USA
  1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Zwei Parkplätze sind künftig Pflicht

Kellmünz

22.01.2019

Zwei Parkplätze sind künftig Pflicht

Neue Regeln zum Bauen in Kellmünz

Der Kellmünzer Marktgemeinderat hat eine Stellplatzsatzung verabschiedet. Kellmünzer Bauherren müssen demnach künftig zwei Stellplätze je Wohneinheit nachweisen. Die Stellplätze müssen auf dem Baugrundstück untergebracht werden. Stellflächen vor Garagen werden als Stellplätze anerkannt, wenn sie mindestens sechs Meter tief sind.

Der Zweite Bürgermeister Helmut Rieder forderte eine Absenkung der Stellplatzanzahl ab vier Wohneinheiten auf 1,5 Stellplätze. Dieser Vorschlag war allerdings schon während der vorhergehenden Marktratssitzung per Abstimmung abgelehnt worden.

Rieder meinte, dass zwei Stellplätze auf kleinen Grundstücken im Innerortsbereich oftmals nur schwer umsetzbar sind. Rat Thomas Obermüller antwortete, dass der Ortskern im Bereich Marktstraße und Rechbergring ohnehin schon zugeparkt sei, weil zu wenig Stellplätze vorhanden sind. „Wenn wir weniger Stellplätze für Mehrfamilienhäuser fordern, parken noch mehr Autos auf der Straße“.

Marktrat Manfred Funke meinte, dass der Vorschlag Rieders schon während der vergangenen Sitzung abgelehnt wurde. Das Ratsgremium stimmte der neuen Stellplatzsatzung bei einer Gegenstimme des Zweiten Bürgermeisters zu. (sar)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren