Newsticker
Italien meldet 100.000 Corona-Tote, Niederlande verlängert Lockdown, Österreich riegelt Stadt ab
  1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Zwei Unfälle: Autos schleudern auf A7 in Schutzplanken

Tannheim/Kirchdorf an der Iller

22.02.2021

Zwei Unfälle: Autos schleudern auf A7 in Schutzplanken

Autounfälle ereigneten sich am Wochenende auf der A7.
Bild: Alexander Kaya (Symbolbild)

Autounfälle haben sich am Wochenende auf der A7 zwischen Altenstadt und dem Autobahnkreuz Memmingen ereignet. Ein Überblick.

Die Autobahnpolizei Memmingen berichtet von zwei Unfällen auf der A7 am Wochenende - einmal auf Höhe Tannheim, einmal bei Kirchdorf an der Iller. Ein Überblick:

Am Samstagabend fuhr ein dunkles Auto auf Höhe Tannheim auf dem rechten Fahrstreifen in Richtung Ulm. Um ein vorausfahrendes Fahrzeug zu überholen, wechselte es auf die linke Spur - ohne zu blinken und ohne auf einen Golf zu achten, der sich dort näherte. Die 29-jährige Golf-Fahrerin musste eine Vollbremsung einlegen, wobei ihr Auto ausbrach und gegen die rechte Schutzplanke prallte.

Der Unfallverursacher setzte seine Fahrt fort, ohne anzuhalten. Es sei jedoch fraglich, so die Polizei, ob der Fahrer des dunklen Wagens den Unfall überhaupt mitbekommen hat. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 6.500 Euro. Zeugen können sich bei der Autobahnpolizei Memmingen, Telefon 08331/100-311, melden.

Auto kommt auf der A7 quer zum Stehen

Am Sonntagabend kam dann eine 25-Jährige bei Kirchdorf alleinbeteiligt mit ihrem Peugeot nach rechts von der Autobahn ab. Im Grünsteifen lenkte sie gegen, stieß gegen die Mittelschutzplanke und schleuderte dann nach rechts in die Schutzplanke. Letztlich kam sie auf der rechten Spur quer zur Straße zum Stehen.

Fahrerin und Beifahrerin blieben unverletzt. Der Schaden beläuft sich nach Angaben der Polizei auf etwa 10.000 Euro. Die Feuerwehr Erolzheim sicherte die Unfallstelle mit mehreren Fahrzeugen ab. Der rechte Fahrstreifen und der Standstreifen waren für etwa 45 Minuten gesperrt. Der Peugeot war nicht mehr fahrtüchtig und wurde von einem Abschleppunternehmen geborgen. (AZ)

Lesen Sie auch:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren