Newsticker
USA kündigen weitere Rüstungslieferungen für die Ukraine an
  1. Startseite
  2. Illertissen
  3. Illertissen: Werbezettel voller Rechtschreibfehler: Behörden warnen vor illegalen Sammlungen

Illertissen
28.01.2022

Werbezettel voller Rechtschreibfehler: Behörden warnen vor illegalen Sammlungen

Das Angebot klingt verlockend, wenn auch gespickt mit Rechtschreibfehlern: Was man nicht braucht, einfach zur Abholung an den Straßenrand stellen. Doch die Behörden warnen vor den "Sammlungen" einer angeblichen ungarischen Familie, für die auch in Illertissen wieder geworben wurde.
Foto: Silvio Wyszengrad (Symbolbild)

Lokal Ein Werbezettel einer "ungarischen Familie" landet in Illertisser Briefkästen. So lustig sich das liest: Der Hintergrund ist alles andere als zum Lachen.

Haben Sie ein "Kolter", eine "Iplattefelge", ein "Moped mit cross moped", eine "Shi latte", einen "Sterimo", ein "Säuerfest", vielleicht "bruch gold schmucke" oder ein "fahrad mit rein" und wollten Sie das Zeug schon lange mal los werden? Oder liegt in Ihrem Keller seit Jahren ein "Gestrüp Schnittmeister", oder rostet ein "Aggregat Schweisser" in der Garage vor sich hin? Sollte eines dieser Dinge bei Ihnen zuhause nutzlos herumliegen, dann hätten Sie kürzlich nur die "obene genanten Gegenstände" vor Ihrem Haus zu deponieren brauchen. Denn eine "ungarische Familie" wäre laut Wurfzettel auch "Beim regnerischen Wetter" "für die hinaus getanten Sachen" gekommen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.