Newsticker
Gesamtzahl der gemeldeten Corona-Toten in Deutschland liegt nun über 50.000

Fußball

30.12.2020

Die Winterpause, die keine war

Holger Bachthaler

Ulm trainiert bereits wieder, denn vor allem das nächste Spiel ist enorm wichtig

Diese Winterpause war nicht etwa kurz, sie hat vielmehr gar nicht stattgefunden: Vor gerade mal etwas mehr als einer Woche hat die Mannschaft des SSV Ulm 1846 Fußball in der zweiten Runde des DFB-Pokals gegen den Bundesligisten Schalke 04 gespielt und sich in der Veltins-Arena trotz der 1:3-Niederlage prima verkauft. Am Montag hat Trainer Holger Bachthaler dann seine Schützlinge bereits wieder zu einer ersten Übungseinheit gebeten.

Es geht schließlich in dieser Mammutsaison postwendend weiter, um das Riesenprogramm in der Regionalliga Südwest mit ihren 22 Mannschaften über die Bühne zu kriegen. Die nächsten Ulmer Pflichtaufgaben wurden inzwischen genau terminiert: 9. Januar (14 Uhr) Ulm gegen SC Freiburg II, 16. Januar (14 Uhr) FK Pirmasens gegen Ulm, 19. Januar (19 Uhr) Ulm gegen FC Gießen, 24. Januar (14 Uhr) VfB Stuttgart II gegen Ulm. Vor allem im ersten Spiel des neuen Jahres gegen Freiburg steckt Brisanz.

Die Bundesliga-Reserve aus dem Breisgau führt die Tabelle mit fünf Punkten Vorsprung auf die Ulmer an und sie hat zudem ein Spiel weniger ausgetragen. Aber durch die 0:1-Heimniederlage gegen Alzenau hat Freiburg unfreiwillig für noch mehr Spannung gesorgt. (pim)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren