18.06.2019

Elf junge Ulmer wollen zur EM

Marius Stoll

Große Chance für BBU-Spieler

Das Wort „Ausruhen“ ist für einige Nachwuchsspieler der Ulmer Basketballer in diesem Sommer ein Fremdwort, denn sie kämpfen um einen Platz im EM-Kader ihrer jeweiligen Altersklasse. Angeführt von Marius Stoll, der erstmals für die deutsche U20-Nationalmannschaft nominiert wurde, stehen insgesamt elf BBU ‘01 Spieler im vorläufigen Kader ihrer jeweiligen Junioren-Nationalmannschaft.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

„Das ist sowohl für die Jungs als auch für unser Programm eine tolle Auszeichnung“, kommentiert Chris Ensminger die hohe Zahl an Nominierungen. Ensminger, der bei den Ulmern für den Nachwuchsleistungssport zuständig ist, sagt aber auch: „Da kommt noch viel Arbeit auf die Spieler zu. Ich drücke ihnen die Daumen, dass sie es in den EM-Kader schaffen.“

Für den Deutschen Basketball Bund (DBB) wurden neben Stoll auch Timo Lanmüller (U18) sowie Lenny Berger und Jakob Hanzalek (beide U16) nominiert. Vom montenegrinischen Basketball-Verband erhielten Andrija Grbovic (U16) und Aleksa Bulajic (U18) eine Einladung. David Fuchs (U16) geht für Österreich an den Start, Igor Milicic (U16) für Polen, Pharrell Wallace-Steele (U16) für Großbritannien, Adam Krasovec (U18) für Ungarn und Lazar Sekic (U18) für Serbien.

Ebenfalls nominiert, aber verletzt absagen mussten Nico Bretzel und der Ungar Mate Fazekas, die beide für die U20-Auswahl ihres Landes eingeladen waren. (az)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren