Newsticker

Städte- und Gemeindebund fordert Ausweitung der Maskenpflicht in Deutschland
  1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Lokalsport
  4. Fünf Spiele vor wenigen Zuschauern

17.09.2020

Fünf Spiele vor wenigen Zuschauern

Rückkehr der Fans beim Basketball

Es dürfen wieder Zuschauer kommen zu den Spielen der Basketballer von Ratiopharm Ulm – die Länderchefs erlauben allerdings bis Ende Oktober nur eine Auslastung von 20 Prozent der Hallenkapazität. Rechnerisch wären das in der Ratiopharm-Arena etwa 1200 Besucher. Trotzdem freut sich der Ulmer Geschäftsführer Andreas Oettel: „Das ist eine sehr gute Nachricht für alle Fans und Partner. Auch wenn wir zunächst nur einen Teil unserer Fans und Abonnenten in die Arena lassen können, freue ich mich für jeden einzelnen.“

Die neue Saison in der Basketball-Bundesliga beginnt zwar erst am 6. November, zuvor wird die Situation von der Politik nach dem sechswöchigen Testlauf ohnehin neu bewertet. Trotzdem ist Ratiopharm Ulm zuvor schon in zwei Wettbewerben beschäftigt. Am 24. und 25. Oktober geht in der Arena ein Qualifikationsturnier im Pokal mit zwei Ulmer Partien über die Bühne und der Start im Eurocup ist sogar auf Ende September terminiert. Die Ulmer Heimspiele in diesem internationalen Wettbewerb bis Ende Oktober: Maccabi Rishon LeZion (30. September), Boulogne Metropolitans 92 (14. Oktober), Unicaja Malaga (28. Oktober).

Unklar ist bisher noch, nach welchem Verfahren die wenigen Basketball-Karten bis Ende Oktober vergeben werden. Oettel sagt: „Wir arbeiten intensiv an einer Lösung, um die Tickets schnell und technisch einfach unter den Fans und Partnern zu verteilen. Wir werden nicht alle glücklich machen können, schließlich können wir nur 20 Prozent einer Arena belegen, die in den letzten zehn Jahren quasi immer zu 100 Prozent belegt war.“ (az/pim)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren