Newsticker
RKI registriert 8500 Corona-Neuinfektionen und 71 neue Todesfälle
Fußball
16.04.2020

Zeit für die Familie

Manuel Strahler mit seiner Larissa und der gemeinsamen Tochter Shayen bei der standesamtlichen Trauung. Die kirchliche Hochzeit wird verschoben.
Foto: Sammlung Strahler

Manuel Strahler vom FV Illertissen muss nach einer schweren Verletzung das Comeback verschieben. Auch seine privaten Pläne hat Corona durcheinandergebracht

Die Corona- Pandemie mit all ihren Auswirkungen auf das Alltagsleben, auf den Trainings- und Spielbetrieb – sie trifft fast alle Sportler. Ganz besonders aber trifft sie Manuel Strahler. Es war Mitte August des vergangenen Jahres, als es den Kapitän des bayerischen Fußball-Regionalligisten FV Illertissen im Spiel gegen Türkgücü München ganz übel erwischte. Diagnose: Kreuzbandriss und Innenbandriss. Das bedeutet Operation und anschließend monatelange Schinderei in der Reha. Jetzt endlich wäre eigentlich Manuel Strahler wieder so weit, dass er zunächst dosiert am Mannschaftstraining teilnehmen könnte, was nach einer so langen Pause für ihn enorm wichtig wäre. Wenn es denn ein Mannschaftstraining gäbe. Mit seinem neuen Trainer Marco Konrad hat Manuel Strahler zwar bald nach dessen Amtsantritt telefoniert, persönlich treffen konnte er ihn aber noch nie, geschweige denn mit ihm auf dem Platz arbeiten.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren