Newsticker
Bundes-Notbremse tritt am Freitag in Kraft
  1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Lokalsport
  4. SCV gewinnt in doppelter Unterzahl

20.01.2020

SCV gewinnt in doppelter Unterzahl

Starke Paraden im Derby, berechtigte Freude: der Vöhringer Torhüter Andrei Mitrofan.
Foto: Roland Furthmair

Spannendes Ende des Handball-Derbys

In der turbulenten Schlussphase eines bis zuletzt hoch spannenden Auswärtsspiels sicherten sich die Landesliga-Handballer des SC Vöhringen mit einem knappen 26:24-(14:14) Erfolg bei der TG Biberach zwei wichtige Zähler. Lukas Koßbiehl gelang zunächst in der Pestalozzi-Sporthalle zweimal der Ausgleich zum 22:22 und 23:23 (55.), seine ohnehin starke Leistung krönte dann der junge Marc Heiter mit zwei Treffern, den letzten erzielte er bei zweifacher Unterzahl seiner Mannschaft zum 26:24-Endstand für die Gäste.

Auch ohne den privat verhinderten Abwehrchef Mathias Stetter konnte der SCV die Partie in Halbzeit eins stets offen gestalten. Wie im Heimspiel eine Woche zuvor nutzte Linksaußen David Schuler nach Wiederbeginn seine Einsatzzeit mit zwei „Turbotoren“ innerhalb von 25 Sekunden zur 16:14-Führung. Doch die Biberacher holten sich vor mehr als 300 Zuschauern die Führung wieder zurück (22:21).

In den Schlussminuten parierte SCV-Keeper Andrei Mitrofan mehrmals glänzend. Auf die letzten 55 Sekunden in doppelter Unterzahl stimmte das Vöhringer Trainergespann Johannes Stegmann und André Möller in einer letzten Auszeit ein, nach der erlösenden Schlusssirene stürmten dann alle Spieler das Parkett. (rfu)

Beste Vöhringer Werfer: K. Jäger (5/2), Brugger (4), Istoc (4), Koßbiehl (4).

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren