1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Lokalsport
  4. Volle Konzentration vor großer Kulisse

SC Vöhringen

30.03.2015

Volle Konzentration vor großer Kulisse

Auf David Schuler war bei den Siebenmetern Verlass. Der Vöhringer verwandelte seine Strafwürfe, während bei den Blausteinern in diesen Situationen die Nerven flatterten.
Bild: Roland Furthmair

Das Derby gegen Blaustein war hart umkämpft. Aber in den wichtigen Momenten entschieden die besseren Nerven

Auch das zweite Derby dieser Saison in der fünften Handball-Liga zwischen dem SC Vöhringen und dem TSV Blaustein ging mit einem 28:25 (12:12)-Heimsieg vor mehr als 600 Zuschauern, darunter etwa 250 Blausteiner Schlachtenbummlern, an die Schützlinge von Vasile Stanciu.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Der Vöhringer Trainer durfte sich hinterher bestätigt fühlen: „Ich habe den Spielern noch einmal gesagt, dass wir gegen die beste Mannschaft der Rückrunde spielen. Gegen starke Gegner sehen wir eben immer gut aus.“

Beide Mannschaften brauchten fünf torlose Anfangsminuten, um auf Touren zu kommen. Dann traf zunächst Niklas Kiechle für Blaustein, im Gegenzug glich André Bluhm aus. Nach etlichen Pfostentreffern der Hausherren schaffte Tim Graf mit seinem Treffer zum 4:4 erneut den Blausteiner Ausgleich. Bis zur Pause wurde verbissen um jeden Ball gekämpft, beide Offensivformationen prallten auf entschlossen zupackende Abwehrreihen. Dennoch warfen die Vöhringer vor ihrem begeisterten Anhang mehrmals einen Dreitore-Vorsprung heraus (7:4/10:7/11:8), doch zur Halbzeit lag Blaustein beim 12:12 wieder gleichauf.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Auch nach Wiederbeginn demonstrierten beide Mannschaften unbedingten Siegeswillen. Doch in den entscheidenden Situationen hatte Vöhringen doch die Nase vorn. Zwar schloss der Blausteiner Linksaußen André Möller seine Tempogegenstöße weiterhin sicher ab. Doch David Schuler blieb auf Vöhringer Seite bei den Siebenmetern treffsicher, während der Blausteiner Tim Graf in der 46. Minute beim 20:18 gleich zweimal hintereinander an den starken SCV-Keepern Fabian Seiler und Andrei Mitrofan scheiterte.

Die Vöhringer führten deswegen auch in der Folge mit 22:20 und 24:22, doch per Doppelpack glich Steffen Spieß letztmals für Blaustein zum 24:24 aus (53.). Der Ex-Vöhringer Niklas Kiechle traf dann noch einmal für die Gäste, für die Entscheidung und den 28:25-Endstand waren dann aber die Vöhringer Rückraumschützen Valentin Istoc und André Bluhm sowie Mannschaftskapitän Alexander Henze zuständig.

Bei uns im Internet

Eine Bildergalerie vom Derby finden Sie unter

illertisser-zeitung.de/bilder

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren