Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

  1. Startseite
  2. Illertissen
  3. Sportfest, aber auf schottische Art: Highland Games in Illertissen

Illertissen
16.05.2024

Sportfest, aber auf schottisch: Highland Games am Illertisser Gymnasium

Schülerinnen und Schüler des Kollegs der Schulbrüder versuchten bei den Highland Games unter anderem, so viele Kegel wie möglich mit Gummistiefeln umzuwerfen.
Foto: Sophia Krotter

Bei den Highland Games am Kolleg der Schulbrüder ging es sportlich zu. Es wurde gehüpft, gehämmert und vor allem geworfen – allerdings nicht mit Bällen.

Schottische Kilts, Dudelsackmusik und Scones statt Kuchen: Das P-Seminar Sport vom Kolleg der Schulbrüder Illertissen machte den Sportplatz am Vöhlinstadion am Donnerstag zur Highland Games-Arena. Bei neun verschiedenen Spielen mussten die 144 Schülerinnen und Schüler der sechsten Jahrgangsstufe ihr Geschick unter Beweis stellen.

Auch bei Highland Games in Illertissen treten die Kinder in Clans an

Bei der Konzeption der Veranstaltung orientiert sich das Organisationsteam teilweise am schottischen Original: Auch die Illertisser Schülerinnen und Schüler dürfen Nägel ins Holz schlagen, tauziehen und mit Säcken werfen. Einige Disziplinen mussten jedoch etwas kinderfreundlicher gestaltet werden, erzählt der Elftklässler Hendrik Katzler. Statt Baumstämmen werfen die Schülerinnen und Schüler deshalb mit Holzscheiten.

Bei den schottischen Highland Games traten ursprünglich die Mitglieder verschiedener Clans gegeneinander an. Bei der schwäbischen Version werden die Schülerinnen und Schüler daher auch in Gruppen eingeteilt, zum Beispiel die Shellys, Crows oder Bos. Für das Gewinnerteam auf dem ersten Platz gab es Eisgutscheine, für den zweiten und dritten Platz Süßigkeiten. "Die hat man sich ja durchs Sporttreiben verdient", sagt Katzler.

Nicht nur Kraft, sondern auch Geschicklichkeit zählte bei den Highlandgames: Beim Hufeisenwurf sollte das Hufeisen so nah wie möglich an der schottischen Fahne landen. Rechts im Bild: Hendrik Katzler.
Foto: Sophia Krotter

Sportlehrer und Seminarleiter Herr Stolle ist zufrieden mit der Umsetzung der Veranstaltung. Und glücklich, dass die Sonne überraschenderweise doch noch herauskam: "Wir haben eher mit schottischen Wetterverhältnissen gerechnet", sagt er. Auch die Kluft der P-Seminar-Teilnehmerinnen und Teilnehmer entsprach nicht ganz den schottischen Verhältnissen: "Traditionell hat man nichts drunter", erklärt Katzler, "aber da haben wir uns dann doch dagegen entschieden."

Bei den Highland Games in Illertissen warfen die Kinder nicht mit Bällen, sondern mit Baumstämmen, Hufeisen und Gummistiefeln.
15 Bilder
Hämmern, Werfen, Maßkrugstemmen: Die Highland Games am Kolleg der Schulbrüder Illertissen
Foto: Sophia Krotter
Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.