Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
  1. Startseite
  2. Klima & Umwelt
  3. Kühlschrank: Energiefresser: Worauf man beim Kühlschrank im Sommer achten sollte

Kühlschrank
08.03.2024

Energiefresser: Worauf man beim Kühlschrank im Sommer achten sollte

Damit der Kühlschrank im Sommer nicht zur Energieschleuder wird, sollte man einige Tipps beachten.
Foto: Lino Mirgeler, dpa (Symbolbild)

Im Sommer kann der Kühlschrank zum Energiefresser werden. Worauf man achten sollte, um den Verbauch des Kühlschranks zu minimieren und wie man ihn optimal nutzt. Ein Überblick.

Der Kühlschrank ist eines der wichtigsten Geräte im Haushalt. Er hält Lebensmittel frisch und schützt sie vor dem Verderben. Doch gerade in den heißen Sommermonaten kann er zu einem regelrechten Energiefresser werden. Die steigenden Außentemperaturen und die höhere Luftfeuchtigkeit erfordern von ihm eine größere Leistung. Worauf sollte man beim Kühlschrank im Sommer achten? Die wichtigsten Tipps im Überblick.

Darauf sollte man beim Kühlschrank im Sommer achten

Der richtige Standort des Kühlschranks spielt eine entscheidende Rolle für den Energieverbrauch. Man sollte sicherstellen, dass er nicht in direkter Sonneneinstrahlung oder in der Nähe von Wärmequellen wie Herd oder Heizung steht. Eine gute Belüftung um das Gerät herum ist ebenfalls wichtig, um eine effiziente Wärmeabfuhr zu gewährleisten.

Auch die richtige Innentemperatur des Kühlschranks ist im Sommer wichtig. Viele Experten empfehlen eine Temperatur von rund 7 Grad Celcius. Verderblichen Lebensmitteln reicht die Temperatur im Kühlschrank aus, damit sie möglichst lange haltbar bleiben, wie die Verbraucherzentrale mitteilt.

Ein niedrigerer Wert ist nicht nur oft unnötig, er erhöht auch den Energieverbrauch. Es empfiehlt sich, regelmäßig die Temperatur zu überprüfen und auch, ob die Tür dicht schließt. So vermeidet man unnötigen Kälteverlust. Eiskalte Getränke können laut der Deutschen Gesellschaft für Ernährung außerdem auf den Magen schlagen.

Kühlschrank im Sommer: Das rät die Verbraucherzentrale

Die Verbraucherzentrale nennt weitere Tipps zum optimalen Kühlen:

  • Für einen Single- oder Zwei-Personen-Haushalt reicht demnach ein Gerät mit 100 bis 150 Liter Nutzinhalt. Für jede weitere Person könne man mit weiteren 50 Litern rechnen
  • Wer die Wahl hat, solle beim Kauf eines Kühlschranks ein Standgerät wählen. Es hält die Lagertemperatur nach Erkenntnissen der Stiftung Warentest tendenziell stabiler und arbeitet meist energiesparender
  • Beim Befüllen des Kühlschranks ist es demnach besser, die Türe einmal zu öffnen, als häufig die Tür auf und zu zu machen
  • Je voller ein Kühlschrank ist, desto weniger Energie verbraucht er
  • Wer länger im Urlaub ist, für den könnte es sich lohnen, den leeren Kühlschrank auszustecken. Manches neues Modell hat auch eine Ferienschaltung, die Strom spart
  • Warme Speisen gehören nicht in den Kühlschrank. Das verbraucht mehr Energie. Lebensmittel also am besten vorher abkühlen lassen

Übrigens: Wer selbst Energie erzeugen möchte, kann sich ein Balkonkraftwerk zulegen.