Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
  1. Startseite
  2. Klima & Umwelt
  3. Solarenergie: Photovoltaik: Warum funktioniert die Anlage nicht bei Stromausfall?

Solarenergie
14.02.2024

Photovoltaik: Warum funktioniert die Anlage nicht bei Stromausfall?

Photovoltaik-Anlagen werden immer beliebter. Ein Stromausfall kann für Besitzer zum Problem werden.
Foto: Marijan Murat, dpa (Symbolbild)

Photovoltaik-Anlagen werden von immer mehr Menschen genutzt. Was aber, wenn die Stromversorgung ausfällt? Das müssen Photovoltaik-Besitzer dazu wissen.

Wer eine Photovoltaik-Anlage auf dem Dach installiert hat, kann sich in Zeiten von gestiegenen Energiekosten über eine Entlastung freuen. Immer mehr Menschen nutzen Photovoltaik. Laut einer Erhebung des Statistischen Bundesamts hatten im März des vergangenen Jahres rund 2,2 Millionen private Haushalte und Unternehmen Photovoltaik-Anlagen installiert. Was viele dabei nicht wissen: Bei einem Stromausfall kann die eigene Photovoltaik-Anlage ausfallen. Warum ist das so?

Photovoltaik: Warum funktioniert die Anlage nicht bei einem Stromausfall?

Grundsätzlich schaltet sich der Wechseltrichter der Photovoltaik-Anlage bei einem Stromausfall automatisch ab. Damit soll sichergestellt werden, dass netzgebundene Energieerzeugungsanlagen nicht ins Netz einspeisen können. Das soll eine sogenannte Spannungsfreiheit gewährleisten, erklären Experten. Und die ist wichtig zum Beispiel bei Reparaturen am Stromnetz. Die logische Folge: Die Anlage erzeugt keinen Strom mehr.

Photovoltaik: Kann bei einem Stromausfall trotzdem Strom erzeugt werden?

Ob eine Photovoltaik-Anlage trotz eines Stromausfalls Strom liefern kann, hängt davon ab, ob sie mit einem sogenannten Backup- oder Ersatzstromsystem ausgestattet ist. Das schreiben die Experten von agrarheute.com. Das System basiert demnach auf einem Stromspeicher. Mittlerweile, heißt es weiter, würden Photovoltaik-Hersteller aber auch eine Basis-Notstromversorgung über eine Steckdose anbieten, die am Wechseltrichter angeschlossen werde. Der Vorteil: Verbraucher benötigen hierbei keinen eigenen Stormspeicher.

Photovoltaik: Was braucht man, damit die Anlage auch ohne Strom funktioniert?

Ob eine Photovoltaik-Anlage auch ohne Strom funktioniert, hängt laut verschiedener Experten davon ab, ob ein Stromspeicher, Wechseltrichter (dieser muss ersatzstrom- oder schwarzstartfähig sein, damit der Wechseltrichter auch ohne Stromnetz einschaltet) und eine sogenannte Netzumschalteinrichtung vorhanden sind. Manche Photovoltaik-Hersteller verbauen diese Teile laut agrarheute.com bereits von Werk an im System. Experten raten, gleich beim Kauf einer Photovoltaik-Anlage darauf zu achten, dass diese Back-Up-fähig ist.

Übrigens: Eine Photovoltaik-Anlage kann unter gewissen Voraussetzungen auch im Winter sinnvoll sein.