Newsticker
Aktuelle Studie: Einnahme eines Asthma-Sprays bei Covid-19 vielversprechend
  1. Startseite
  2. Lokales (Krumbach)
  3. B 300 nächste Woche gesperrt

22.01.2020

B 300 nächste Woche gesperrt

Gehölzpflegeist die Ursache dafür

Das Staatliche Bauamt Krumbach führt im Zeitraum vom Montag, 27. Januar, bis zum Samstag, 1. Februar, mit den Bayerischen Staatsforsten Gehölzpflegearbeiten an der Bundesstraße B 300 zwischen Krumbach und Edenhausen durch. Gesperrt wird ab der Einmündung zum Krumbad an der „Bischof-Sproll-Straße“ bis zur Einmündung „Ursberger Straße“. Das Krumbad bleibt von Krumbach aus erreichbar.

Neben turnusmäßigen Auslichtungs- und Verkehrssicherheitsmaßnahmen werden dabei schwerpunktmäßig durch das „Eschentriebsterben“ geschädigte Eschen aus dem Gehölzbestand entnommen. Das Eschentriebsterben dezimiert die Eschenbestände in ganz Deutschland und Mitteleuropa und tritt seit einigen Jahren verstärkt auch im Zuständigkeitsbereich des Staatlichen Bauamts Krumbach auf. Durch Infektion mit einem aus Ostasien eingeschleppten Pilz (Hymenoscyphus fraxineus) sterben zuerst einzelne Triebe und später der gesamte Baum ab. Auch der Wurzelbereich ist häufig geschädigt, weswegen befallene Bäume unvermittelt und ohne erkennbare äußere Anzeichen auf die Straße fallen können.

Bis heute sind keine wirkungsvollen Maßnahmen gegen das Eschentriebsterben bekannt. Die Existenz der Esche als Baumart ist insgesamt bedroht.

Die umfangreichen Gehölzpflegemaßnahmen können aus Gründen der Verkehrssicherheit nur unter Vollsperrung der Bundesstraße B 300 und für die Sicherheit der Arbeiter nur bei ausreichenden Lichtverhältnissen, also tagsüber durchgeführt werden. Die Sperrung wird allerdings, so gut es möglich ist, auf die Zeit außerhalb der größten Berufsverkehrsspitzen beschränkt: Zwischen 17 Uhr und 8 Uhr wird die Sperrung deshalb täglich wieder aufgehoben und das Durchfahren ermöglicht.

Die Umleitung verläuft über die Staatsstraße St 2023 und die Staatsstraße St 2024 (Edelstetten – Langenhaslach – Neuburg a. d. Kammel – Billenhausen). Das Staatliche Bauamt Krumbach bittet um Verständnis für die Verkehrsbehinderungen. (pm)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren