Newsticker
RKI registriert 7211 Corona-Neuinfektionen - Inzidenz sinkt weiter auf 60,6
  1. Startseite
  2. Lokales (Krumbach)
  3. Breitenthal: Leitung beschädigt: Wasser muss in Breitenthal und Oberried abgekocht werden

Breitenthal
07.09.2021

Leitung beschädigt: Wasser muss in Breitenthal und Oberried abgekocht werden

Wie viel Wasser aus der bei Nattenhausen beschädigten Leitung austrat, ist im Vordergrund links zu sehen.
Foto: Sandra Haupt

Bei Bauarbeiten für den neuen Kreisverkehr westlich von Nattenhausen wurde eine Wasserleitung beschädigt. Die Menschen in Breitenthal und Oberried müssen aktuell das Wasser abkochen.

Kein Wasser aus der Leitung in Breitenthal und in den Ortsteilen Nattenhausen und Oberried: Die ersten Anrufe von Bürgern gingen am Dienstagmorgen bereits gegen 8.30 Uhr bei der zuständigen Verwaltungsgemeinschaft Krumbach ein. Die Reparaturarbeiten dauerten noch bis etwa 15 Uhr, dann mussten die Leitungen gespült werden. Anschließend sprudelte zumindest wieder das Wasser. Die Menschen in Breitenthal und Oberried müssen das Trinkwasser aus der Leitung jedoch vorerst unbedingt abkochen, teilte Bürgermeisterin Gabriele Wohlhöfler im Gespräch mit unserer Redaktion mit.

Kein Wasser in Breitenthal: Bagger beschädigt Leitung in Nattenhausen

Offenbar hatte ein Bagger die Wasserleitung, die die Gemeinde Breitenthal mit Trinkwasser versorgt, bei den Bauarbeiten für den neuen Kreisverkehr westlich von Nattenhausen beschädigt. Anschließend ging erstmal gar nichts mehr. Der Wasserausfall hatte die Gemeinde Breitenthal mit seinen Ortsteilen flächendeckend betroffen. Ab 9.30 Uhr waren Einsatzkräfte im Westen von Nattenhausen vor Ort. Bis der Schaden an der Leitung am Nachmittag repariert war, waren die Menschen im Gemeindegebiet gänzlich ohne Wasser. "Die Bürgerinnen und Bürger haben allerdings großes Verständnis für die Situation", berichtete Wohlhöfler.

Während der Bauarbeiten für den neuen Kreisverkehr westlich von Nattenhausen wurde ein Hauptwasseerleitung beschädigt.
Foto: Sandra Haupt

Auch wenn der Schaden an der Leitung noch am Nachmittag repariert war, gibt es für die Breitenthaler und Oberrieder noch keine Entwarnung. "Das Wasser muss aktuell noch unbedingt abgekocht werden", sagte Wohlhöfler. Diese Botschaft verkündete auch die Feuerwehr, die noch am Nachmittag in der Gemeinde und seinem Ortsteil unterwegs war und die Bürgerinnen und Bürger auf das Abkochgebot hinwieß. Noch am Nachmittag wurde Wohlhöfler zufolge vor Ort eine Wasserprobe genommen und in ein Labor zur Untersuchung geschickt. Mit einem Ergebnis, das hoffentlich gänzlich Entwarnung gebe, rechnet die Bürgermeisterin spätestens im Verlauf des Mittwochs. Dann könne voraussichtlich auch das Abkochgebot für das Wasser wieder aufgehoben werden.

Auch die Notversorgung mit Trinkwasser war in Breitenthal ausgefallen

Dass die Gemeinde Breitenthal und ihre Ortsteile am Dienstag ohne Wasser waren, das hatte auch mit einem unglücklichen Umstand zu tun, wie Wohlhöfler erklärte. Denn es bestehe neben der Grundversorgung aus zwei Hochbehältern in Nattenhausen eigentlich auch die Möglichkeit einer Notversorgung aus Eberhausen und Krumbach. Diese laufe jedoch ausgerechnet ebenfalls über eben jene Leitung, die an der Baustelle für den neuen Kreisverkehr im Westen von Nattenhausen nun von einem Bagger beschädigt wurde. "Das Wasser aus dem Notverbund konnte deshalb nicht zugeschaltet werden", berichtet die Bürgermeisterin.

Lesen Sie dazu auch
Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.