Newsticker

Bayern richtet in der Corona-Krise Hilfskrankenhäuser ein
  1. Startseite
  2. Lokales (Krumbach)
  3. Corona bei Patient: Unsicherheit bei Pflegedienst

Krumbach

24.03.2020

Corona bei Patient: Unsicherheit bei Pflegedienst

30 Menschen aus dem Landkreis Günzburg sind positiv auf das Corona-Virus getestet worden.
Bild: Sebastian Gollnow/dpa (Symbolfoto)

Nach der Coronavirus-Infektion eines Patienten ist unklar, wie es beim Pflegedienst Snehotta weitergeht. Im Landkreis steigt die Zahl der Fälle auf 30.

Die Sozial- und Pflegeeinrichtungen arbeiten am Anschlag. „Unsere Mitarbeiterdecke ist so dünn, dass wir uns bereits vor der Krise zu einem Aufnahmestopp für neue Pflegefälle entschließen mussten“, erklärt Richard Snehotta. Jetzt wurde ein Patient positiv getestet. Das Gesundheitsamt hat das Pflegeteam des Krumbacher Unternehmens am Dienstagmittag unterrichtet.

Was das für die Mitarbeiter bedeutet, steht in den Sternen. „Wie es weitergehen soll, ist noch nicht geklärt. Leider sind die Aussagen des Gesundheitsamtes nicht eindeutig. Wir müssen abwarten, welche Auflagen kommen. Da wir schon länger eine Taskforce mit Telefonkonferenzen eingerichtet und den direkten Kontakt der Mitarbeiter untereinander durch neu strukturierte Arbeitsabläufe verhindert haben, hoffen wir auf möglichst geringe Auswirkungen.“

30 Corona-Fälle im Landkreis Günzburg

Aktuell gibt es im Landkreis Günzburg 30 Personen, die auf das Coronavirus positiv getestet sind. Dies sind im Vergleich zu Montag vier Menschen mehr. Es gibt 18 Verdachtsfälle (Stand 16.30 Uhr am Dienstag), ebenso 155 Personen, die sich in Quarantäne befinden, teilt das Landratsamt mit.

Beim Bürgertelefon, das bis Donnerstag von 8 bis 16 und am Freitag bis 12 Uhr unter der Nummer 08221/95-718 erreichbar ist, werden allgemeine Fragen rund um die Pandemie beantwortet. Eine medizinische Beratung findet nicht statt. Bei Verdacht auf eine Infektion sollen sich Betroffene an ihre Hausarztpraxis oder die Hotline (Telefon 116117) wenden. (adl, zg)

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren