Newsticker
Corona: Zahl der insgesamt gemeldeten Infektionen in Deutschland übersteigt drei Millionen
  1. Startseite
  2. Lokales (Krumbach)
  3. Durchsuchung: Polizei findet größere Menge Marihuana im Krumbacher Juze

Krumbach

27.11.2020

Durchsuchung: Polizei findet größere Menge Marihuana im Krumbacher Juze

Das Krumbacher Jugendzentrum in der Hans-Lingl-Straße wurde am Mittwoch von der Polizei durchsucht.
Foto: Monika Leopold-Miller (Archiv)

Im eigentlich geschlossenen Jugendzentrum in Krumbach trifft die Polizei auf vier junge Männer. Ein Rauschgifthund findet dort einiges. Was der Bürgermeister dazu sagt.

Eigentlich ist das Krumbacher Jugendzentrum in der Hans-Lingl-Straße aktuell geschlossen. Deshalb wunderte sich eine Streife der Polizeiinspektion Krumbach, dass sie am Mittwochabend gegen 20.35 Uhr im Vorbeifahren dort einen Lichtschein sahen. Also stiegen die Beamten aus, um nachzusehen, wer sich dort aufhält.

Im Juze, der laut Polizei stark nach Marihuana roch, trafen die Beamten auf vier junge Männer im Alter zwischen 19 und 22 Jahren. Der Verdacht, dass sie Drogen bei sich haben, bestätigte sich mit Hilfe eines Rauschgifthunds. Die Polizisten ordneten eine größere Menge Marihuana und Bargeld einem 19-Jährigen zu. Deshalb ordnete Staatsanwaltschaft eine Wohnungsdurchsuchung an. Auch hier fanden die Beamten noch eine größere Menge Amphetamin sowie drei verbotene Gegenstände nach dem Waffengesetz.

Marihuana im Juze Krumbach: Polizei durchsucht Wohnungen

Einem 20-Jährigen ordneten die Beamten Marihuanaknospen zu. Bei einer weiteren Wohnungsdurchsuchung fanden sie noch eine kleine Menge Marihuana. Auch das Auto eines weiteren 19-Jährigen durchsuchten die Streifenbesatzungen und fanden auch hier eine kleine Menge Marihuana. Die Polizisten stellten noch mehrere Utensilien, die dem Rauschmittelkonsum und dem Abwiegen und Verpacken von Rauschmitteln dienen, sicher.

Wie die Personen sich Zutritt zum Jugendzentrum verschaffen konnten, ermitteln die Beamten nun im Nachgang. Auf Nachfrage unserer Redaktion teilte die PI Krumbach mit, dass es keine Einbruchspuren gegeben habe. Offenbar hätten sich die jungen Männer mit Hilfe eines Schlüssels Zutritt verschafft. Wie sie an diesen gekommen sind, wird noch ermittelt.

Juze Krumbach immer wieder im Fokus der Polizei

Krumbachs Bürgermeister Hubert Fischer bedauerte in einer Stellungnahme, "dass durch das Fehlverhalten einiger junger Erwachsenen „die“ Jugend in Verruf gebracht wird." Nach dem Vorfall habe man umgehend angeordnet, am Juze neue Schlösser anzubringen. Bis zu einer hinreichenden Aufarbeitung des Vorfalls bleibe das Gebäude geschlossen.

Das Jugendzentrum ist bereits seit dem Lockdown im Frühjahr offiziell geschlossen. Mit der Polizei war laut Bürgermeister Fischer vereinbart, dass sie regelmäßig, vor allem nachts, einen Blick darauf wirft. Dies sei auch am Mittwochabend geschehen.

Das Juze in Krumbach ist immer wieder im Fokus der Polizei. Zuletzt hatten im September Unbekannte dort randaliert und eine Scheibe zerschlagen. Auch Prügeleien bei Feiern im Juze hat es schon gegeben. (mit zg)

Lesen Sie auch:

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren