1. Startseite
  2. Lokales (Krumbach)
  3. Ebershauser Rat ärgert sich über zu hohe Kosten

Ebershausen

26.09.2019

Ebershauser Rat ärgert sich über zu hohe Kosten

Ebershauser Ratsmitglieder halten Kosten für die Sanierung von Kanaldeckeln im Ortsbereich für zu hoch. (Symbolbild)
Bild: Ralf Lienert

Ebershauser Ratsmitglieder halten Kosten für die Sanierung von Kanaldeckeln im Ortsbereich für zu hoch.

„Wo soll das hinführen, wir werden ständig mit neuen Auflagen konfrontiert, die mit hohen Gebühren verbunden sind“, machte ein Ratsmitglied in der jüngsten Sitzung des Gemeinderats seinem Ärger Luft. Ihm pflichtete Bürgermeister Herbert Kubicek bei, wies aber darauf hin, dass bei Vorkommnissen in gemeindeeigenen Einrichtungen, wie bei Unfällen oder Störungen etwa in der Wasserversorgung, die Gemeinde haftbar gemacht werden könne. Demnach halte er die auferlegten Prüfungen seitens von Fachfirmen durchaus für sinnvoll, will aber dennoch auf eine detaillierte Kostenaufstellung Wert legen.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen
Prüfung wird von Ebershauser Räten zähneknirschend in Auftrag gegeben

Dieses Thema und die Notwendigkeit überhaupt zu einem Angebot über eine „technische Begutachtung der Wasserversorgungsanlage in der Gemeinde“, das von der Verwaltungsgemeinschaft Krumbach für alle Mitgliedsgemeinden bei den Stadtwerken Augsburg eingeholt wurde, stieß auf wenig Begeisterung. „Unsere Wasserversorgungsanlage wurde erst vor einigen Jahren saniert, mit neuen Pumpen ausgestattet und technisch auf den neuesten Stand gebracht“, so die Meinung einiger Räte.

Gerade um diese Komponenten, technische Überprüfung der Brunnen, Hochbehälter und Pumpwerke oder Druckerhöhungsanlagen ging es im Angebot mit einem Kostenaufwand von 1650 Euro. Trotzdem akzeptierte das Gremium den Vorschlag des Bürgermeisters, dass man nicht umhin komme, die Prüfung in Auftrag zu geben, einstimmig.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Kanaldeckelsanierungen Nicht einverstanden zeigte sich das Gremium über ein von der VG in Auftrag gegebenes Angebot zur Sanierung der Kanaldeckel. Immerhin entstünden für die vorgesehenen 17 Kanaldeckel Kosten in Höhe von 17 000 Euro. Obwohl die überstehenden Abdeckungen mehr Aufwand erfordern, erschienen diese Kosten den Ratsmitgliedern zu hoch. Dem Vorschlag folgend, wird sich Kubicek um andere Möglichkeiten zur Sanierung kümmern, sodass eine Entscheidung vertagt wurde.

Sicherheitsprüfungen Um Abwicklung und Kostenaufteilung ging es auch im Punkt „Sicherheitsprüfungen im Kindergarten“. Die bisherige Regelung im Haus und auf dem Spielplatz habe in Zusammenarbeit mit dem Träger Diözese Augsburg gut funktioniert, sagte Kubicek. Gemäß einem Fragebogen über ein Basispaket zu Prüfung und Mängelbeseitigung im Kindergarten „St. Martin“ in Ebershausen wird die Gemeinde den Elektro-Check und den Blitzschutz in Eigenregie prüfen und Mängel beseitigen, der Außenspielbereich und Feuerlöscher werden an die Fachfirma über die Stadtwerke Augsburg übertragen.

Vier Plätze für Ebershauser Krippenkinder in Deisenhausen

Krippenplätze Zur „Bedarfserkennung von Plätzen im neu geplanten Kindergarten in Deisenhausen“ schlug Kubicek vor, für Ebershausen einen Bedarf von vier Plätzen, der nach dem „Hildesheimer Modell“ ermittelt wurde, anzumelden. Nachdem die Gemeinde zur Zeit keine Krippenplätze vorweisen kann, könnte damit der eigene Bedarf von vier Krippenplätzen gedeckt werden. Der Gemeinderat erkennt für den Neubau des Kindergartens in Deisenhausen für Ebershausen vier Plätze für Krippenkinder an, so der einstimmige Beschluss.

Lesen Sie dazu:

In Deisenhausen soll die Kinderkrippe erweitert werden


Zuschussanträge Sorgte die Zuschussvergabe an den Sportverein FC Ebershausen in den vergangenen Jahren immer für Diskussionen, einigte man sich im vergangenen Jahr auf die Zuschuss-Regelung, wie sie vom Bayerischen Landessport-Verband angewendet wird. Gemäß dem nun vorliegenden Zuschussbescheid des Landratsamtes über die Vereinspauschale in Höhe von 1871 Euro erhält der FC Ebershausen den gleichen Betrag von der Gemeinde. Dabei fand das Lob über zahlreiche Aktivitäten des rührigen Vereins Zustimmung aller Räte. Dem Zuschussantrag der Jugendkapelle T.E.N. (Tafertshofen, Ebershausen, Nattenhausen) wird der Überweisung von 200 Euro an den Musikverein Ebershausen mit der Auflage zur Verwendung für die Jugendarbeit, entsprochen.

Neubaugebiet Bürgermeister Kubicek informierte über den Stand der Planungen zum neuen Baugebiet „Südlicher Ortsrand Ebershausen II“. Entsprechend dem guten Fortschritt will man in der nächsten Sitzung im Oktober mit dem Planungsbüro über Details beraten, damit anschließend die Ausschreibung für die ersten Maßnahmen erfolgen kann.

Lesen Sie mehr:

Bissiger Hund verletzt anderen Hund und Hundebesitzer

Ebershausens Bürgermeister Herbert Kubicek feiert den 70. Geburtstag

Seifertshofen und das Erlebnis „Heiratsmarkt“

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren