Newsticker

Gesundheitsminister Spahn rechnet mit ersten Corona-Impfungen noch in diesem Jahr
  1. Startseite
  2. Lokales (Krumbach)
  3. Eine Breitenthalerin ist „Deutschlands beste Kosmetikerin“

Krumbach/Breitenthal

20.11.2020

Eine Breitenthalerin ist „Deutschlands beste Kosmetikerin“

Mit einem Spitzenergebnis hat Melissa Schwarz ihre Prüfung zur Kosmetikerin bestanden. Die Industrie- und Handelskammer Schwaben ermittelte die junge Fachfrau als Bayerns Prüfungsbeste, nach dem Bundesentscheid zeichnete die DIHK Berlin Melissa Schwarz als „Deutschlands beste Kosmetikerin“ aus. Unser Bild von der „Beste-Ehrung“ zeigt Melissa Schwarz (Mitte), links Ausbilderin Lena Dietmair von der Parfümerie „Bellissima“ und Christian Munz.
Bild: Manfred Keller

Plus Ein großer Erfolg für 19-jährige Melissa Schwarz aus Breitenthal, die in der Krumbacher Parfümerie „Bellissima“ ihre Ausbildung absolviert hat. Wie sie es geschafft hat, diese Auszeichnung zu erhalten.

Sie ist 19 Jahre jung – und jetzt offiziell „ Deutschlands beste Kosmetikerin“. Der große Erfolg der Breitenthalerin bei der Berufsabschlussprüfung ist auch ein großer Erfolg für die Krumbacher Parfümerie „Bellissima“, in der Melissa Schwarz ihre Ausbildung absolviert hat.

Melissa Schwarz, 19 Jahre jung, wohnt in Breitenthal. Melissa Schwarz war bislang Azubi in der Krumbacher Parfümerie „Bellissima“. Sie hat mittlerweile ihre Lehrzeit beendet, die Abschlussprüfung mit Bravour abgeliefert – und ist nahtlos ins Team der Kosmetikerinnen der Parfümerie von Lena Dietmair eingebunden. Die Geschäftsinhaberin freut sich offenkundig, die frischgebackene Kollegin (weiterhin) im „Team des Hauses eingebunden zu wissen. Dietmair: „Wir freuen uns über den schönen Prüfungserfolg von Melissa und schätzen sie und ihre Arbeit wirklich sehr.“

Außergewöhnlich gut qualifiziert

Das klingt gut. Dazu gilt als Besonderheit anzumerken, dass Melissa Schwarz besagte Berufsabschlussprüfung vor der Industrie- und Handelskammer Augsburg in München im Vergleich mit 16 Landesmeistern in Theorie und Praxis mit Bravour als „Bayerns Beste“ absolviert hatte. Das haben so die im Ehrenamt tätigen IHK-Prüfer und Juroren dann wohl als außergewöhnlich gut qualifiziert. Und die Erfolgsgeschichte ist noch nicht zu Ende: Dieser Tage traf erfreuliche Post aus der Bundeshauptstadt im schwäbischen Krumbach ein: Die Industrie- und Handelskammer auf Bundesebene gratulierte Melissa Schwarz per Schmuck-Urkunde und Ehren-Pokal („Unseren Besten“) für, Zitat: „Herausragende Leistungen in der Abschlussprüfung 2020 im Ausbildungsberuf Kosmetikerin.“ Das Bemerkenswerte wiederum an dieser Premium-Jury-Bewertung ist der Zusatz, dass „Melissa Schwarz ihre Berufsabschlussprüfung als Deutschlands beste Kosmetikerin“ absolviert“ hat. Bei immerhin 730 Teilnehmerinnen. Der IHK-Verband fand die Leistungen außerordentlich und auszeichnungswürdig.

Und so beschreibt Melissa Schwarz ihr persönliches Kosmetik-Ausbildungs-Erfolgs-Rezept, quasi „von der Berufs-Berufung zur Bundes-Besten“ im Prüfungsjahrgang: Hautpflege und allgemein „Make-up-Technisches“ habe sie schon in der Schulzeit interessiert. Der spezielle Berufswunsch sei dann nach einem einschlägigen Praktikum während der Realschulzeit gewachsen und hat sich weiter in „Richtung Kosmetik“ entwickelt.

Auszeichnung für ein "tolles Arbeiten"

Während der praktischen Ausbildung vor Ort „mit Interesse, mit Freude und Spaß an der Teamarbeit“ (und beflügelt durch sehr gute Schulnoten) war dies die entscheidende Wegweisung, letztlich hin zu dem äußerst erfolgreichen Ausbildungsabschluss: „Ich habe meine Aufgaben immer gerne gemacht“, meint Melissa Schwarz“ und fügt (bei aller Bescheidenheit) an: „Irgendwann habe ich es dann wissen wollen.“ Die junge Kosmetikerin „mit Auszeichnung“ sieht in ihrer Tätigkeit „ein tolles Arbeiten“, und es gibt ihr ein „gutes Gefühl, Spaß daran zu haben und den ganzen Tag mit schönen Dingen beschäftigt zu sein“.

Das ist bekennender Maßen Motivation über die Ausbildungs- und Prüfungszeit hinaus. Bei der von der IHK Schwaben für Melissa Schwarz im „Bellissima“ ausgerichteten kleinen Feierstunde überbrachte Christian Munz vom Geschäftsbereich Berufliche Bildung bei der Industrie- und Handelskammer Schwaben in Augsburg Glückwünsche der IHK und überreichte mit herzlicher Gratulation die Anerkennungs-Urkunden samt Pokal der Bundes-IHK an „Melissa Schwarz, Deutschlands beste Kosmetikerin“.

Eine nicht minder herzliche Laudatio mit Verleihung einer Urkunde hatte Munz auch für Lena Dietmair, die Inhaberin des Ausbildungsbetriebes Parfümerie & Kosmetik „Bellissima“, parat: Der schöne Prüfungserfolg der jungen Mitarbeiterin im Team strahlt auch auf den Ausbildungsbetrieb ab. Auch darüber war bei den Feiernden einmal mehr die Freude groß – einfach „bellissima“.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren