1. Startseite
  2. Lokales (Krumbach)
  3. Eine Pilgerreise auf dem Jakobsweg im Winter

Krumbach

05.09.2019

Eine Pilgerreise auf dem Jakobsweg im Winter

Kurt Andorfer präsentiert seinen Jakobsweg im Bürgerhaus.
Bild: S. Fichtl

Am 8. Oktober berichtet Kurt Andorfer im Bürgerhaus in Krumbach über den Jakobsweg.

Ihren ersten Beitrag zum Krumbacher Literaturherbst hat die Volkshochschule mit einem Autorenabend gebucht, der Kurt A. Andorfer nach Krumbach bringt. „El camino comienza en su casa“ – Der Weg beginnt in Deinem Haus. Diesem Motto folgend begann Andorfer im Dezember 2015 von zuhause im Salzkammergut aufbrechend, seine ausgedehnte Pilgerreise, um schließlich nach 3365 Kilometern Santiago de Compostela zu erreichen. Zu Fuß und im Winter.

Kurt A. Andorfer, geboren 1966, wohnt in Oberösterreich. Nach der Matura war er als Berufssoldat, im Verkauf, im Öffentlichen Dienst und zuletzt als selbstständiger Personalvermittler tätig. Heute ist er „Pilger aus Leidenschaft“. Neben seinen ausgedehnten Weitwanderungen ist er als Autor, Reise-Vortragender und individueller Pilgerbegleiter tätig.

Seine Erlebnisse und Eindrücke hat Andorfer in seinen „Briefen an die Kinder“ festgehalten („Camino im Winter“) und in seinem Multivisionsvortrag verarbeitet. Diesen besonderen Vortrag präsentiert Andorfer am Dienstag, 8. Oktober in Krumbach, im Bürgerhaus in der Henrich-Sinz-Straße (Beginn ist um 19.30 Uhr). Es ist die Auftaktveranstaltung der Volkshochschule zum Krumbacher Literaturherbst 2019.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

„Die Kunst ist es, den Camino langsam zu gehen,“ formuliert Andorfer seinen Rat. Wann immer der Pilger aus Übermut oder Ungeduld diesen nicht beherzigt, folgt die Strafe auf dem Fuß. Mit Humor und Selbstironie nimmt Kurt A. Andorfer die Leser mit auf seinen „Spaziergang“ vom oberösterreichischen Salzkammergut nach Santiago de Compostela. Knapp ein halbes Jahr lang lässt der Pilger sein bisheriges Leben hinter sich, um über Deutschland, die Schweiz und Frankreich nach Spanien zu wandern. Bei der Wahl von Wegen und Unterkünften durchaus eigenwillig, erlebt er die Höhen und Tiefen des Pilgerns – von der Einsamkeit im Winter bis zum Trubel am Trampelpfad.

In persönlichen E-Mails an seine Kinder schildert er seine Beobachtungen und Begegnungen am Jakobsweg, die seine Sicht auf so manches verändert haben. (k)

Vorverkaufsstellen: Bücher Thurn, Telefon 08282/995199, ABC Büchershop, Telefon 08282/9953903. Info über die Internetseite: buergerhaus.krumbach.de

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren