Newsticker

Spahn sieht Hinweise auf wirksame Corona-Medikamente
  1. Startseite
  2. Lokales (Krumbach)
  3. Fußball: BFV setzt Spielbetrieb bis mindestens nach den Osterferien aus

Landkreis Günzburg

16.03.2020

Fußball: BFV setzt Spielbetrieb bis mindestens nach den Osterferien aus

Nichts geht mehr im lokalen Sport. Der Bayerische Fußball-Verband hat alle Punktspiele bis mindestens zum 19. April ausgesetzt.
Bild: J. Leitenstorfer

Nun hat auch der Bayerische Fußballverband eine längere Pause beschlossen. Die Vereine sollen aber trotzdem möglichst bald Planungssicherheit haben.

Nachdem der Fußballspielbetrieb zunächst nur bis zum 23. März ausgesetzt war, hat der Bayerische Fußballverband (BFV) nun eine Verlängerung bis nach den Osterferien beschlossen. Wegen der Coronakrise soll das Leder im Amateurfußball frühestens nach dem 19. April wieder rollen. Das meldete der BFV per Pressemitteilung am Montagmittag.

BFV-Präsident Rainer Koch sicherte den Vereinen in dem Schreiben zu, dass der Spielbetrieb nur mit einer Vorankündigung von mindestens 14 Tagen wieder aufgenommen werde. "Unsere Vereine und deren über 1,6 Millionen Mitglieder erwarten von uns Planungssicherheit und verantwortungsvolles Handeln. Deshalb haben wir heute auf die Neuentwicklung sofort reagiert und das Vorgehen der aktuellen, völlig neuen Situation nach Ausrufung des Katastrophenfalles angepasst. Alle Vereine können sich sicher sein, dass wir auch weiterhin die Situation permanent beobachten, dabei alle Szenarien von einer Fortsetzung des Spielbetriebs bis hin zum vollständigen Saisonabbruch im Blick haben, und alle Entscheidungen verantwortungsvoll und besonnen vorbereiten und so schnell und so transparent wie möglich kommunizieren werden“

Für Vereine ist derzeit kein Training möglich

Die Bayerische Staatsregierung hat sämtliche Sportanlagen gesperrt, daher ist auch für die Vereine kein Training möglich. Der BFV ermahnt seine Mitglieder aber ohnehin, sich an die Vorgaben der Behörden zu halten. Jeder einzelne müsse seinen Beitrag leisten, um die Ausbreitung des Virus‘ zu verlangsamen, so Koch.

Wie es nun weitergeht, hängt auch mit den Entscheidungen in den obersten Ligen zusammen. Die Deutsche Fußball-Liga hat mit den Vertretern der Proficlubs beschlossen, die Pause in den Bundesligen bis mindestens 2. April zu verlängern. Ob das ausreicht, ist mehr als fraglich. Die Entwicklung im Profifußball dürfte aber auch Auswirkungen auf die Entscheidung des BFV haben.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren